Schieferkopf lieu-dit Fels 2021

Chapoutier - Elsass

Schieferkopf lieu-dit Fels 2021

BIO

Neu

98
100
2
Riesling 100%
5
weiß
Trinkreife: 2026–2046
3
Lobenberg: 98/100
6
Frankreich, Elsass
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Schieferkopf lieu-dit Fels 2021

98
/100

Lobenberg: Das Terroir von Chapoutiers Alsace Domaine ist sehr besonders. Es gibt drei verschiedene Rieslinge in der Topliga der Selecion Parcellaire, die alle an einem Steilhang wachsen, der sich bis 400 Meter hochzieht und auf sehr seltenem blauem Schiefer liegt. Der Lieu-dit Fels ist der höchstgelegene der Domaine, rund 400 Meter hoch, es ist die kühlste Lage. Südostexposition. Natürlich alles in bio- und biodynamischer Bewirtschaftung wie immer bei Chapoutier. Langsame Ganztrauben-Direktpressung, dann natürliches Absitzen. Spontane Vergärung und Ausbau in Edelstahl und Fuderfässern mit langem Hefekontakt. Der Fels ist etwas zitrischer, kräutriger, kühler als der reife Berg und der chablisartige Buehl. Viel reife Zitrone, Yuzu, Zitronengras, Zitronenthymian. Ein kühler Ausdruck, der dennoch eine feine gelbe Frucht hat. Der Mund ist scharf geschliffen, die Zunge rollt sich, salzig, weißer Pfeffer, intensiv steinig, Geröllhalde, Kreide. Die Mineralität ist berauschend, es kracht, und es kracht gewaltig. Die Spannung und das Drama von 2021 sind fast überwältigend. Selten habe ich einen so mineralstarken, spannungsreichen Elsässer auf der Zunge gehabt. So lang und intensiv, weicht nicht mehr vom Gaumen, feine Tanninstruktur im Finale, die fast etwas an Rhôneweine denken lässt. Eine grandiose schlanke Rieslingpower. Das ist einer der ersten 2021er Alsace, die ich probiere und ich bin sehr beeindruckt, was für ein superspannender Jahrgang 2021 hier ist, genau wie an der Rhône ein Megajahr für Weißweine. 98/100