Saint Joseph Les Granits

Chapoutier

Saint Joseph Les Granits 2019

BIO

pikant & würzig
saftig
strukturiert
95–96+
100
2
Syrah 100%
5
rot
Trinkreife: 2025–2045
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 95–96+/100
Jeb Dunnuck: 94–96/100
Decanter: 93/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Saint Joseph Les Granits 2019

95–96+
/100

Lobenberg: Ein Wein der 'selection parcelaire', der vielleicht extremsten Form der in der Rhone biodynamisch betriebenen Weinberge. Dichtes Nasenbild, anfangs dominieren Terroireindrücke, dann kommt immer mehr rotbeerige Frucht hinzu, reife Schwarzkirsche und Schokolade. Im Antrunk Pflaumen und ein Hauch Lakritz, daneben perfekt gezeichnete Struktur. Wirkt kühl und dicht, lässt dann wieder los um intensiv haften zu bleiben. Sehr tief und lang. Im Finale kommen noch einmal sehr schöne Kräuteraromen auf. Extrem hohes Potenzial, sollte in dieser für Leichtgewichte bekannten Appelation einer der absoluten Dauerläufer sein. 95-96+/100

94–96
/100

Jeb Dunnuck über: Saint Joseph Les Granits

-- Jeb Dunnuck: Dense purple-hued, with a meaty, powerful bouquet of blackberry liqueur, acacia flowers, licorice, crushed stone, and pepper, the 2019 Saint Joseph Les Granits is another brilliant example from this vineyard that I'd be happy to have in the cellar. Medium to full-bodied and concentrated, with sweet tannins and a dense, structured mouthfeel, it's going to require 4-5 years of bottle age. 94-96/100

93
/100

Decanter über: Saint Joseph Les Granits

-- Decanter: Gravelly blackberry, very rich and flowing on the palate, intensely concentrated and dense with a salty finish. A huge vintage for Les Granits which will take some time to settle. Tannins are dense, ripe and fibrous - a bit too much really. Not the most elegant vintage, but certainly impressive. Lieux-dits Saint-Joseph and Peygros (planted in 1980s and 2000s). 93/100

Mein Winzer

Chapoutier

Seit der Gründung im Jahre 1808 hat jede Generation aus dem Hause Chapoutier auf eigene Weise dazu beigetragen, ihre Weine zu weltweiten Spitzenprodukten zu entwickeln. Das größte bisheriges Wagnis war die komplette Umstellung der Produktion der Einzellagen auf biodynamischen Weinanbau. Hier wacht...

Diesen Wein weiterempfehlen