Saint Aubin 1er Cru Charmois

Marc Morey

Saint Aubin 1er Cru Charmois 2018

unkonventionell
mineralisch
leicht & frisch
94+
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Saint Aubin 1er Cru Charmois 2018

94+
/100

Lobenberg: Die Weinbergsbearbeitung geschieht biologisch-organisch. Das Weingut vergärt ausschließlich spontan mit natürlichen Hefen. Die Weine werden sofort nach der alkoholischen Vergärung, die komplett ohne Maischestandzeit und ohne Schalenkontakt erfolgt, in Barriques überführt, in denen dann die malolaktische Gärung stattfindet. Die Village und 1er Crus werden zu 30 % im neuen Holz auf der Feinhefe ausgebaut, manchmal findet eine Batonnage statt. Die Nase dieses Saint-Aubin, einer noch unbekannteren und deshalb preiswerteren Region, die immer mehr in Mode kommt, ist deutlich feiner als die des Bourgogne Chardonnay. Zwar auch hier ein wunderbarer Holzeinfluss der im Barrique vergorenen Weine, aber viel feiner. Kreide und Kalkstein neben feiner, süßer Birne, leichte Apfelnoten, ein Hauch von Grapefruit. Auch weiße Blüten, Sahne und Jasmin. Alles sehr fein, leicht abgehoben und erhaben. Im Mund dann allerdings viel Druck, ein Ansturm intensiver Frucht mit Feuerstein, Kalkstein und Salz. Das Ganze schon in dieser hohen Intensität von Birne mit Orangenzesten. Weißer Pfirsich, Aprikose, auch ein Hauch Sanddorn, den man im Weißwein nicht so oft findet. Hohe Individualität, große Länge. Der ganze Mund wird belegt, alles hallt lange nach. Keinerlei Schaligkeit, das geht komplett zur Frucht mit dieser wunderbaren Holzstütze. Das ist schon ein richtig toller Chardonnay. Vor allen Dingen, weil seine Struktur und seine Mineralität diesen tollen Geradeauslauf ergeben, diesen Charakter bilden. Das ist fernab der Langeweile. Ein spannender, vibrierend aufregender, intensiver Wein. 94-95+/100

Mein Winzer

Marc Morey

Die Domaine Marc Morey gehört wie der Namensvetter Bernard Morey zu den kleinen, traditionellen, sagenumwobenen Edel-Erzeugern für die absolute Oberliga der weißen Chassagne- und Puligny-Montrachet. Das beste Terroir der Bourgogne und extrem aufwändige Arbeit im sehr ertragsbeschränkten Weinberg,...

Diesen Wein weiterempfehlen