Saar Riesling Faß 16 trocken

Peter Lauer

Saar Riesling Faß 16 trocken 2019

leicht & frisch
91–92
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2026
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91–92/100
Parker: 90/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Saar Riesling Faß 16 trocken 2019

91–92
/100

Lobenberg: Florian Lauers Gutswein kommt von Schiefersteillagen, Anfang bis Mitte Oktober geerntet. Ganztraubenpressung, dann spontane Vergärung. Der Weine verbleibt kurz auf der Hefe vor der Füllung. Der Alkohol liegt mit 12% etwas niedriger als letztes Jahr. Schöne reife, europäische Frucht in der Nase, Grapefruit, Quittenschale, ein kleiner Hauch Orangenzeste darunter, leicht herb aber sehr fein. Im Mund wiederholen sich die Eindrücke aus der Nase, saftige Grapefruit mit feinen Mandarinennoten darunter, tolle Frische und gutes Volumen zeigend für einen Gutswein. Trinkt sich unglaublich angenehm mit seinem erfrischenden, leichtfüssigen Auslegung und saftiger, vollreifer Aromatik bei moderater Säure. Das ist eher ein charmanter denn ein rassiger Saar Wein. Wir haben das gleiche Phänomen bei Zilliken, die Saar ist teilweise enorm charmant dieses Jahr, auch wenn der letzte Kick dadurch manchmal etwas fehlt. Man kann es nicht anders sagen, das ist einfach ein schicker, leckerer und spielerischer Wein. 91-92/100

90
/100

Parker über: Saar Riesling Faß 16 trocken

-- Parker: Florian Lauer's 2019 Riesling trocken Fass 16 offers a nose of very clear, elegant, ripe and bright Riesling fruit with delicate slate notes. Round and juicy on the palate, this is a filigreed and harmonious Riesling that is more fruity than dry and absolutely gorgeous and stimulating. Very delicate. Tasted from AP 16 20 in April 2020. 90/100

Mein Winzer

Peter Lauer

Ein junger VDP-Winzer. Das Weingut liegt in Ayl, hat sieben bis acht Hektar und wird in fünfter Generation von Florian Lauer bewirtschaftet. Das Weingut arbeitet biologisch-organisch, ist aber nicht zertifiziert und folgt auch nicht allen Richtlinien, da der Winzer Kupfer ablehnt.

Diesen Wein weiterempfehlen