Riesling Westhofen Morstein Großes Gewächs trocken 2021

Wittmann

Riesling Westhofen Morstein Großes Gewächs trocken 2021

BIO

Limitiert

voll & rund
mineralisch
frische Säure
97–100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2028–2056
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–100/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Westhofen Morstein Großes Gewächs trocken 2021

97–100
/100

Lobenberg: Morstein ist eine kühle Lage auf 250 Metern Höhe. Der untere und mittlere Teil besteht aus reinem Kalkstein. Kalk- und Tonmergel auf einem Kalksteinfels, ist also entsprechend einer Mischung aus Eleganz und Power. Durch die Lage, die sich über verschiedene Höhen zieht und die Windoffenheit hat der Morstein sowohl warme als auch kühlere Ecken. Grundsätzlich hat Philipp Wittmann drei Parzellen hier, die sich je nach Jahr sehr unterschiedlich präsentieren können. Ein absolutes Kernstück und zwei darumliegende, die aber nicht direkt angrenzend sind. In 2021 ist das GG ausschließlich aus dem reinen Kernstück. Philipp sieht hier in diesem Wein alles, was sein absolutes Lieblingsjahr 2002 hatte. Alle Elemente sind da. Er wird eine große Entwicklung nehmen. Laut Philipp muss man im Morstein jede Rebe beim Vornamen kennen, um dieser hohen Komplexität der Lage ausreichend Herr zu werden. Die Nase ist ein kühles Zitrus-Roulette, Kalksteinstaub, Graphitmineral, fast Bleistiftabrieb, Tonicwater, der Morstein gibt etwas dem Kirchspiel die Hand in 2021 mit dieser extrem kühlen, totalen Steinauslegung. Der Morstein war vielleicht lange nicht mehr so straight und kühl in seinem Ausdruck, wirkt fast wild aktuell. Höchst faszinierend, für mich einer der spannendsten Morsteine der letzten Jahre, weil er so viel mitbringt und doch so kühl und angenehm schlank daherkommt. Die Wildheit steht dem Morstein mega-gut! 97-100/100

Mein Winzer

Wittmann

Das Weingut Wittmann existiert seit vielen Generationen. Inzwischen führt Philipp Wittmann das Weingut in langer Familientradition. Die Eltern, Elisabeth und Günter, sind schon noch tatkräftig dabei, aber sie erkannten sehr früh das unbändige Qualitätsstreben und die Führungsqualität des Sohnes, und...