Riesling Wachenheimer Gerümpel P.C. Erste Lage trocken 2020

Bürklin Wolf

Riesling Wachenheimer Gerümpel P.C. Erste Lage trocken 2020

BIO

mineralisch
frische Säure
95–96
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
Suckling: 95/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Wachenheimer Gerümpel P.C. Erste Lage trocken 2020

95–96
/100

Lobenberg: Die Grenzlage von Wachenheim zu Forst. Also hier deutlich vulkanische Einflüsse vom Basalt. Nachdem die Reduktion und die gelbe Frucht sich langsam gefasst haben, kommt im Mund fast dem Namen entsprechend sehr viel Stein, sehr viel Bodenbelag. Und eben ganz anders als der strahlende Böhlig mit seinem Kalkstein haben wir hier massives, vulkanisches Gestein. Dunkel und schwarz. Etwas kühler als der Böhlig, aber reif und geschmeidig. Sehr elegante weiße Frucht, zitrisch, aber nicht aggressiv, weißer Pfirsich, helle Melone, schöner milder Salzstein auf dem alles entlangläuft. Sehr saftig, fast cremig, aber zugleich vibrierend und spannungsgeladen. Die Säuren sind perfekt reif, anschmiegsam, nur milde Weinsäure, die dem Wein aber dennoch einen nachhaltigen Zug einhaucht. Das Gerümpel breitet sich etwas gesetzter im Mund aus, die Mineralität schiebt mehr über die Breite auf der Zunge, während Böhlig wie ein Laserstrahl nur geradeaus durchzieht. Große Rieslinge sind beide, das Gerümpel etwas umgänglicher und Böhlig kompromissloser. 95-96/100

95
/100

Suckling über: Riesling Wachenheimer Gerümpel P.C. Erste Lage trocken

-- Suckling: Deep and fine mirabelle, guava and vanilla nose. Concentrated and energetic with bright, stony minerality that lifts the medium to full palate. Very long, exciting finish that shoots off into the distance! From biodynamically grown grapes. Drink or hold. 95/100

Mein Winzer

Bürklin Wolf

Bürklin Wolf greift auf eine Historie zurück, die bis ins Jahr 1597 geht. Doch den Status als Primus inter pares verdankt es besonders Bettina Bürklin-von Guradze, die das Weingut seit 1992 leitet.