Bürklin Wolf

Wachenheimer Böhlig Riesling P.C. Erste Lage trocken 2015

BIO

frische Säure
mineralisch
96–97+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2033
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97+/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Wachenheimer Böhlig Riesling P.C. Erste Lage trocken 2015

96–97+
/100

Lobenberg: Das Weingut Bürklin Wolf arbeitet biodynamisch. Alle Weine ab Premier Cru und aufwärts werden komplett spontan nur im Holz vergoren und im Holz auf der vollen Hefe ausgebaut. Seit 2005 alles biodynamisch zertifiziert. Ganztraubenpressung. Die nominell größte Premier Cru Lage von Bürklin Wolf, auf 100% Kalkstein gewachsen, immer die Eleganz pur mit Power im Hintergrund. Die Nase ist fast weißburgundisch, weißfruchtig, blumiger Charme. Jasmin, weißer Pfirsich, schöne reife helle Birne, unendlich verspielt und lang, ätherisch verzückend, zu Tränen rührend. Der Mund ist genau so fein und klar gezeichnet und so kalksteinig. Etwas Litschi mit einem tollen Süß-Säurespiel im Mund. Zitrus, Zitronengras, Grapefruit und unglaublicher Zug. Immer geradeaus. Mit viel Kalkstein und viel Salz. Ein erhabener und majestätischer Wein für einen Premier Cru. Von der Charakteristik nach ist er einer kleinen Version des Idig von Christmann, schon sehr daran erinnernd in dieser cremigen Erhabenheit. Aber natürlich nicht ganz diese Größe erreichend. Auch nicht unbedingt größer als der eigene Wachenheimer Bruder Gerümpel, nur ganz anders. Die beiden nebeneinander sind eine perfekte Kombination. 96-97+/100

Mein Winzer

Bürklin Wolf

Bürklin Wolf greift auf eine Historie zurück, die bis ins Jahr 1597 geht. Doch den Status als Primus inter pares verdankt es besonders Bettina Bürklin-von Guradze, die das Weingut seit 1992 leitet.

Diesen Wein weiterempfehlen