Riesling Vom Schiefer feinherb 2021

Ansgar Clüsserath

Riesling Vom Schiefer feinherb 2021

leicht süss
exotisch & aromatisch
mineralisch
93+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
10,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93+/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Vom Schiefer feinherb 2021

93+
/100

Lobenberg: Dieser Wein kommt von Reben aus verschiedenen Lagen. U.a. aus dem Trittenheimer Altärchen und Mülheimer Sonnenlay, aber eben sehr gute und zertifizierte Einzellagen, die von der winzigen Größe her nicht reichen, um jeweils eine eigene Abfüllung zu machen. Frische, saftige Frucht, grüne Aprikose, Granny Smith, wunderbar duftige Grapefruit, die sehr intensiv kommt. Schön griffige Schieferwürze, weißer Pfeffer, auch ein Hauch Lavendel dahinter. Leichtfüßig, filigran, schieferwürzig. Die Zitrusfrucht ist wieder zurück an der Mosel nach den sehr heißen Jahren, aber es ist so verspielt und saftig, gar nicht grün, die Zitrone ist geschmeidig und nicht bissig. Die leichte Süße steht der mineralischen Pikanz aus dem Schiefer perfekt entgegen. Genauso muss ein leichter, filigraner und saftiger Moselriesling schmecken: Genialer Zug, richtig knackig, für Rieslingfans der Traum. 93+/100

Mein Winzer

Ansgar Clüsserath

Ansgar Clüsserath war schlau, auch im nahen Ort Klüsserath selbst gäbe es anständige Weinberge, aber die besseren sind unbestritten in Trittenheim zu finden, man denke nur an die berühmte „Apotheke“. Der Schwerpunkt wird auf die beste Lage gelegt.