Ansgar Clüsserath

Riesling Vom Schiefer feinherb 2018

Neu

exotisch & aromatisch
leicht & frisch
leicht süss
93+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
11,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2028
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93+/100
Suckling: 92/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Vom Schiefer feinherb 2018

93+
/100

Lobenberg: Dieser Wein kommt von Reben aus verschiedenen Lagen. U.a. aus dem Trittenheimer Altärchen und Mülheimer Sonnenlay, aber eben sehr gute und zertifizierte Einzellagen, die von der winzigen Größe her nicht reichen, um jeweils eine eigene Abfüllung zu machen. Frische, saftige Frucht von grünem Apfel und reifem Pfirsich, unterlegt mit feinem zerstoßenem Schiefergestein. Leichtfüßig, filigran, kristallklar und erfrischend ist es der Inbegriff eines Moselrieslings, der auf der Zunge tanzt. Die leichte Süße steht der mineralischen Pikanz aus dem Schiefer perfekt entgegen. Genauso muss ein leichter, filigraner und saftiger Moselriesling schmecken, einfach wunderbar. 2018 kommt etwas sanfter, runder und geschmeidiger daher als der spannungsreiche 2019er. 93+/100

92
/100

Suckling über: Riesling Vom Schiefer feinherb

-- Suckling: Prototypical Mosel riesling with tart white-peach and fine herbal notes. Lovely, juicy wine, the hint of unfermented grape sweetness already beautifully integrated. Long, succulent finish. Drink or hold. Screw cap. 92/100

Mein Winzer

Ansgar Clüsserath

Ansgar Clüsserath war schlau, auch im nahen Ort Klüsserath selbst gäbe es anständige Weinberge, aber die besseren sind unbestritten in Trittenheim zu finden, man denke nur an die berühmte „Apotheke“. Der Schwerpunkt wird auf die beste Lage gelegt.