Riesling vom Kalkstein Gutswein trocken

Wittmann

Riesling vom Kalkstein Gutswein trocken 2018

mineralisch
leicht & frisch
94+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2029
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
Suckling: 94/100
Pirmin Bilger: 18/20
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling vom Kalkstein Gutswein trocken 2018

94+
/100

Lobenberg: Das ist ein Wein aus höheren Lagen auf reinem Kalkstein, ein großer Teil kommt aus Westhofener Erste Lagen. Der Wein fällt zwar in die Kategorie VDP.Gutswein, aber in Sachen Kraft und Ausgangsmaterial ist das eigentlich schon eine Erste Lage. Der Wein hat 13% vol. Alkohol bei 2 Gramm Restzucker und 7.8 Gramm Säure, der Gutswein Estate liegt bei 12.5% vol., also der vom Kalkstein ist minimal trockener als der reguläre Gutswein. Der Wein zeigt sich deutlich fülliger auf Grund der höheren Reife, wir haben hier eine wahnsinnige Extraktsüße in diesem Gutswein der besonderen Art. Das geht schon in der Nase los, wir haben weiße Blüten, süße weiße und gelbe Melone, weißer Pfirsich, Aprikose, Sommerapfel und etwas Birne, durchaus intensiv. Und was für ein Kracher im Mund! Das ist ein Wein wie es vor 5 Jahren hier noch der Westhofener Ortswein geschafft hätte, das machen die jetzt im Gutswein, aber das ist natürlich klar, wenn man den Großteil dieses Weines aus einer Ersten Lage holt. So ist es natürlich in Wirklichkeit ja eine deklassierte Erste Lage und so präsentiert er sich auch, mit unglaublich viel Schmelz und hoher Extraktsüße, immer vorwärtslaufend, sehr schön definierte Kanten, Kalksteinmineralität, Salz, Zitrusfrüchte neben gelber Melone, etwas Apfel, lang und druckvoll. Das übersteigt die Kategorie Gutswein eigentlich bei weitem. Ich werde diesen Wein mit in mein Gutsweinpaket packen, obwohl er diesen Rahmen vielleicht schon etwas sprengt, trotzdem muss das einfach sein. Superber Stoff. 94+/100

94
/100

Suckling über: Riesling vom Kalkstein Gutswein trocken

-- Suckling: A fresh, lemon and grapefruit nose with a very fragrant mineral, spicy and floral edge. The palate has a very intense core of ripe lemons and limes. Great depth and plenty of acidity. Minerals swing into play at the bracingly clean, dry finish. 94/100

18
/20

Pirmin Bilger über: Riesling vom Kalkstein Gutswein trocken

-- Pirmin Bilger: Ein neuer Wein vom Weingut Wittmann - ein etwas stärkerer Gutswein. Gegenüber dem ersten Wittman Riesling etwas wuchtiger. Er hat mit 13% Alkohol auch ein etwas höherer Wert (gegenüber 12,5%). Er zeigt auch eine etwas höhere Fruchtaromen Dichte und locker als erste Lage eingestuft werden könnte. 2,8 Gramm Restzucker und 7,8 Gramm Säure. Strahlt viel Tiefgang aus mit seiner mineralischen Frische. Diese Wucht am Gaumen ist unglaublich und ja, wir sprechen hier von einem Gutswein. Sehr puristisch mit viel Zitrone und etwas gelber Steinfrucht. Unglaublich süffig, delikat und kristallklar. Grandios. 18/20

Mein Winzer

Wittmann

Das Weingut Wittmann existiert seit vielen Generationen. Inzwischen führt Philipp Wittmann das Weingut in langer Familientradition. Die Eltern, Elisabeth und Günter, sind schon noch tatkräftig dabei, aber sie erkannten sehr früh das unbändige Qualitätsstreben und die Führungsqualität des Sohnes, und...

Diesen Wein weiterempfehlen