Clemens Busch

Riesling vom grauen Schiefer trocken 2019

BIO

mineralisch
94–95
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
Parker: 92+/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling vom grauen Schiefer trocken 2019

94–95
/100

Lobenberg: Dieser Wein wird überwiegend aus dem Kernbereich der Grand Cru Lage Marienburg, die von Grauschiefer geprägt ist, gewonnen. Das Ausgangsmaterial ist also von höchster Güte. Im Grauschiefer ist natürlich nur das top selektionierte Lesegut drin. Die Restzuckerwerte werden sich so um 5 bis 6 Gramm einpendeln für die einzelnen Fuder, die dann anschließen vermählt werden. Im Fuder spontanvergoren, im April die Malo durchlaufen und dann im Mai geschwefelt. Die Frucht weist eine ausgesprochene Tiefe auf, gelber und roter Pfirsich, etwas Aprikose, deutliche Reneklode, merkliche, feine Schieferwürze mit viel süßem Extrakt darunter. Der Wein kommt sehr aromatisch in den Mund, druckvoll, aber auch charmant, nichts ist spitz und doch äußerst pikant. Die Frucht ist reif und einnehmend, breitet sich nachhaltig im typischen, geerdeten Stil von Clemens aus, Zitronengras, Grüntee, feine Tabakblätter. Die Aromatik ist wirklich sehr ausgeprägt, alles wirkt sehr präsent, sehr nachhaltig. Die Frucht zeigt Tiefe an, unterlegt von würzigen, steinigen Noten, dann kommt etwas gelber Apfel, Kräuter, weiße Pampelmuse, aber insgesamt kaum Zitrusfrucht in diesem Jahr, alles ist reif und würzig wärmend, viel Bodenexpression zeigend, erdig, feuchtes Gestein. Das Finale ist aromatisch und lang, von feiner, sehr reifer Säure getragen. Die Malo macht sich bemerkbar, ganz reife Weinsäure. Dazu Tabak, gelber Apfel, die Phenolik ist sehr fein, nichts ist unreif, zarter aber spürbarer Gripp am Gaumen aber die reife, schöne Frucht überflügelt die Phenolik. Immer wieder breiten sich feine Kräuter am Gaumen aus, fast eine feine Schärfe aus dem Gestein zeigend im Ausklang. Weiße Johannisbeere, etwas Birne, lang und geschliffen, keine bissige Zitrusfrucht, nur reife, feine Erhabenheit. 94-95/100

92+
/100

Parker über: Riesling vom grauen Schiefer trocken

-- Parker: Bottled the other day, the 2019 Riesling Vom Grauen Schiefer is clear and very intense on the aromatic nose that displays ripe, juicy apricot and white peach aromas. Juicy and perfectly round on the crystalline and salty palate, this is a rich, intense, very aromatic and almost Traminer-like Pündericher Riesling with a long and juicy finish. Impressively intense. The purity of the rocky terroir is perfectly covered by 3.5 grams of residual sugar that gives texture, roundness and fruit but also a long and mineral finish with grip. Applause! Tasted in September 2020. 92+/100

Mein Winzer

Clemens Busch

Das Weingut von Clemens Busch liegt im malerischen Pünderich am Anfang der Terrassenmosel. Seit 1986 arbeiten Rita und Clemens Busch hier nach strengen Kriterien des ökologischen Weinbaus, was sie sich inzwischen auch haben zertifizieren lassen.

Diesen Wein weiterempfehlen