Clemens Busch

Riesling vom blauen Schiefer Fass 1533 2015

BIO

mineralisch
97–98
100
2
Riesling 100%
5
weiß
11,5% Vol.
Trinkreife: 2017–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–98/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling vom blauen Schiefer Fass 1533 2015

97–98
/100

Lobenberg: Alkohol 12%, ca. 5g Restzucker, 9.5g Säure. Das ist eine Lage direkt neben dem Großen Gewächs Fahrlay. Gleiche Qualität im Weinberg, eben potenziell ein GG Fahrlay, und das war ja hier 2015 der Überflieger. Untergrund ist ein dunkler, etwas feuchter und sehr harter Schiefer. Es ist keine Lage für den gefälligen Stoff sondern eher adstringent salzig, mineralisch und ausgeprägt. Biologische Weinbergsarbeit. Ganztraubenabpressung und nur kurze Maischestandzeit. Er ist spontan vergoren im 1000 Liter Holzfass und wird bis zur Abfüllung darin auf der Vollhefe verbleiben. Die Nase täuscht ein wenig über die Puristik hinweg, denn 2015 spezifisch ist sie extrem charmant. Nebst wunderbar eingebundenem, weißem Steinobst kommen Birne, Apfel und Assam-Tee dazu. Im Mund geht es dann richtig zur Sache. Pinke und gelbe Grapefruit, Zitronengras und eher schlanker Darjeeling-Tee. Sehr viel hartes Gestein im Geschmack, Feuerstein, als ob man an einem Stein lutscht. Außerdem eine feine Salzspur. Der Wein zeigt eine ganz große Länge und eine rasiermesserartige Schärfe sowie einen wunderbaren Grapefruitnachhall. Außerdem wird er fein abgestützt von Apfel- und Birnennoten. Ein Extremist, welcher sehr viel Charme hat. Ein sehr komplexer und sehr raffinierter Wein mit einer sehr eigenen Stilistik, welcher bei allen zukunftsfähigen leckeren Großen Gewächsen von Clemens Busch in diesem Jahr heraussticht mit seiner prägnanten, markanten und etwas individuellen Art. Super leckerer und zugleich markanter Stoff aus dem besten Fass, ich habe es ganz gekauft. 97-98/100

Mein Winzer

Clemens Busch

Das Weingut von Clemens Busch liegt im malerischen Pünderich am Anfang der Terrassenmosel. Seit 1986 arbeiten Rita und Clemens Busch hier nach strengen Kriterien des ökologischen Weinbaus, was sie sich inzwischen auch haben zertifizieren lassen.