Schäfer Fröhlich

Riesling VDP Gutswein trocken 2016

leicht & frisch
fruchtbetont
91–92
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2025
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91–92/100
Suckling: 92/100
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling VDP Gutswein trocken 2016

91–92
/100

Lobenberg: Sehr feine, reife, weiße Früchte. Weißer Weinbergpfirsich. Leichte Blumigkeit, Jasmin, weiße Johannisbeere, schöne schlanke Birne. Feine, subtile Aromatik. Der Wein ist im Mund extrem fein und trotzdem saftig und schmelzig. Gute Cremigkeit, eine grandiose Balance, eine große Schmelzigkeit aus den hohen Extraktwerten und aus der hohen Mineralität. Feiner salziger Nachhall. Wieder diese grandiose, leicht süße, weiße Frucht. Etwas Trockenfrüchte dazu, auch ein wenig rote, süße Grapefruit, Orange, Zitrusfrüchte. An der Nahe ganz kurz hinter Dönnhoff einer der besten Gutsweine mit sensationeller Finesse und tollem Spiel. 91-92/100

92
/100

Suckling über: Riesling VDP Gutswein trocken

-- Suckling: A stunning wine for a basic dry riesling this could easily be mistaken for a wine from a higher category thanks to the depth of grapefruit, white peach and white currant character and the intense minerality at the long cool finish. 92/100 Stuart Pigott

Mein Winzer

Schäfer Fröhlich

Seit 1800 betreiben Fröhlichs Weinbau an der Nahe. Tim Fröhlich bewirtschaftet zusammen mit seiner Familie das 16 Hektar große Weingut. Die Lagen mit ihren unterschiedlichen Gesteinsböden bilden das Fundament für unverwechselbare, authentische Rieslinge.