von Winning

Riesling Ungeheuer Großes Gewächs 2013

voll & rund
exotisch & aromatisch
mineralisch
93–95
100
2
Riesling
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2015–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–95/100
Parker: 94/100
Priewe: 93/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Ungeheuer Großes Gewächs 2013

93–95
/100

Lobenberg: Auch hier 9 g Säure, nur 4 g Restzucker und nur 12 % vol. Alkohol. Deutlich cremiger als der burgundische Kalkofen. In der Nase gelbe Frucht mit Orange und Mandarine. Im Mund ebenfalls Orange und Mandarine. Das Ganze mit schöner, fast süßlicher Zitrusfrucht umhüllt. Salz rollt hoch mit Brausepulver. Eindeutig der dem burgundischen Puligny-Montrachet ähnlichste Wein der GGs. Vielleicht das leckerste GG und auch das zugänglichste. Macht enorm Spaß vom ersten Moment an. Cremig und extrem saftig. Das macht richtig Freude. Das kleinste und doch das leckerste der GGs. 93-95/100

Katalog über: Riesling Ungeheuer Großes Gewächs

-- Katalog: -- Parker: At this early stage, the citrus colored 2013 Forster Ungeheuer Riesling trocken GG (with lime green reflections) seems to be von Winning's most impressive Riesling of the vintage. Intense, ripe and piquant fruit aromas of limes and grapefruit on the nose lead to a very juicy and salty palate where an almost perfect amalgam of minerals and fruit juice gives a very elegantly structured, medium to full-bodied wine. Then comes a delicious finish followed by a persistent and piquant length. This is a great, bright and energetic wine, whereas the Pechstein and Kirchenstück are still very closed at the moment. 94/100

Internet über: Riesling Ungeheuer Großes Gewächs

-- Internet: -- St. Reinhardt (in der SZ): Die perfekte Vermählung von saftiger Pfalzfrucht und dem Salz des Bodens. Ein Hammer! -- Falstaff: Spannungsreiches Bukett, getrocknete Limonen, Kräuter, Mandarinen begleitet von Rauchspeck, Salzmandeln und Marzipan. Komplexer Körper mit großem Druck am Gaumen, rauchig, mineralisch, salzig. Glasklarer Säurenerv spielt mit zarter Holzwürze. Sehr gute Länge. 93/100 -- Gabriel: Helles Gelb mit grünlichen Reflexen. Reifes, bereits recht offen wirkendes Bouquet, feine Pfirsichnoten, mineralischer Schimmer, Magnesium. Feiner Gaumen, besonders saftig, die Säure ist schon ganz toll im Extrakt integriert. Bietet ersten Spass – auf solidem Niveau. 17/20 -- Priewe: unheimlich dichter, stoffiger Wein mit besten inneren Werten, vielen salzigen und mineralischen Noten, geädert von einer lebendigen, nicht rohen Säure: bringt Riesling auf den Punkt. 93/100

Mein Winzer

von Winning

Ein neuer Stern zieht im Eiltempo auf am Firmament des Mittelhaardts: »von Winning«. Stephan Attmann macht sich daran, die berühmten Lagen der zentralen Mittelhaardt in Forst und Deidesheim wieder an die Spitze der großen trockenen Rieslinge Deutschlands zu führen.