Ansgar Clüsserath

Riesling trocken Vom Schiefer 2014

frische Säure
mineralisch
leicht & frisch
91–92
100
2
Riesling 100%
5
weiß
10,5% Vol.
Trinkreife: 2015–2021
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91–92/100
Gerstl: 17/20
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling trocken Vom Schiefer 2014

91–92
/100

Lobenberg: Beim Riesling vom Schiefer trocken 2014 vom Weingut Clüsserath haben wir schiere Mineralik wie beim 2013er, aber mit deutlich mehr Schmelz, Cremigkeit, etwas geringerer Säure und hohem Extrakt. Die Ausgangssüße aus dem Extrakt ist extrem angenehm und saftig. Der Wein ist süffig, trinkig und hat trotzdem diesen unglaublichen Finesse-Kick am Ende. Für Puristen war es 2013, für Zecher mit Anspruch 2014! Toller Erfolg. 91-92/100

17
/20

Gerstl über: Riesling trocken Vom Schiefer

-- Gerstl: Wunderbare mineralische Nase, ganz feine gelbe Frucht, feinste Würze. Sanfter, rassiger, etwas süsser Gaumen, schöner Schmelz, feine Rasse, ganz schlankes Finale. 17/20

Mein Winzer

Ansgar Clüsserath

Ansgar Clüsserath war schlau, auch im nahen Ort Klüsserath selbst gäbe es anständige Weinberge, aber die besseren sind unbestritten in Trittenheim zu finden, man denke nur an die berühmte „Apotheke“. Der Schwerpunkt wird auf die beste Lage gelegt.