Schäfer Fröhlich

Riesling trocken Schiefergestein 2013

Riesling trocken Schiefergestein 2013 Riesling trocken Schiefergestein 2013
RebsorteRebsorte
Riesling
BewertungBewertung
John Gilman 92/100
Lobenberg 94-95/100
WeinWein
Weißwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2014 - 2027
Verpackt in: 6er
LageLage
Deutschland
Nahe
Allergene
Sulfite

  • 20,50 €

0,75 l · 24165H

27,33 €/l

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von Schäfer Fröhlich

Abfüller - Weingut Schäfer Fröhlich, Schulstraße 6, 55595 Bockenau / Nahe, DEUTSCHLAND


John Gilman

John Gilman über:
Riesling trocken Schiefergestein 2013

92/100
-- John Gilman: -- John Gillman: The Schiefergestein bottling all comes from the grand cru of Felseneck, but from the less steep sections and the wine is picked earlier than for the Grosses Gewächs. As Tim Fröhlich commented, “we like to pick the fruit for this bottling just as the leaves are turning from green to yellow and a few are just starting to fall, as this moment gives the resulting wine a nice mineral kick.” The 2013 is excellent, delivering a deep and vibrant nose of grapefruit, a touch of gooseberry, almost flinty soil tones, wild yeasts, a bit of currant leaf and a very smoky topnote. On the palate the wine is deep, fullish and very pure and precise on the attack, with a lovely core, impressive complexity, bright acids and excellent length and grip on the zesty finish. This will be accessible early and offer up lovely drinking, but there is also plenty of structure to carry it far
Lobenberg

Lobenberg über:
Riesling trocken Schiefergestein 2013

94-95/100
Lobenberg: Der zweite Lagen-Gutswein. Der Zweitwein des Felsenecks. Zu 100% aus Felseneck, also reiner Schiefer mit leicht rötlichen Einsprengseln, aber überwiegend Blauschiefer. Angequetschte Ganztrauben. Maischestandzeit, dann spontanvergoren. Nichts wird entrappt und alles mit Maischestandzeiten angesetzt. 12,5% alc., 6 g Restzucker. Durchschnittsalter dieser "jungen" Reben ca. 40 Jahre. Vergärung zu 100% in Stahl. Dem Erstwein, dem GG Felseneck enorm ähnlich. Grandioses Ausgangsmaterial. Kerngesund, Lese im November. Keine Botrytis. Burgundische Nase, gelbe und extrem helle Melone. Schöne reife, weisse Birne. Schöne provencialische Kräuter. Feuerstein, weisser Pfirsich. Der Wein hat in der Nase Größe, tendiert schon Richtung weisser Corton aus dem Burgund. Im Mund fast Fliederblüte zusammen mit weissem Pfirsich, eher hellfruchtig. Extrem komplex. Leichter Hauch von Minze und Krautwürze, dahinter tolle Würze, toller Stein, tolle salzige Mineralik. Grandiose Terroirprägung. Durch den hohen Extrakt unglaublich schönenSchmelz, trotz des geringen Alkohols. Eine sensationelle Cremigkeit und eine ausgeprägte, wunderbar reife Säure. In der Blindprobe als GG durchgehend. ganz geiler Stoff! 94-95
Mein Winzer

Schäfer Fröhlich

Seit 1800 betreiben Fröhlichs Weinbau an der Nahe. Tim Fröhlich bewirtschaftet zusammen mit seiner Familie das 16 ha große Weingut. Die Lagen mit ihren unterschiedlichen Gesteinsböden bilden das Fundament für unverwechselbare, authentische Rieslinge. [...]

Zum Winzer
  • 20,50 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 27,33 €/l

Ähnliche Produkte