Christmann

Riesling trocken 2016

BIO

leicht & frisch
frische Säure
93+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
11,5% Vol.
Trinkreife: 2017–2024
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93+/100
Gerstl: 17+/20
Suckling: 91/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling trocken 2016

93+
/100

Lobenberg: Die Pfalz scheint 2016 noch begünstigter als die Nahe. Die hier verkosteten Weine sind so köstlich. Hat nur 11,5% Alkohol, 7,5 Säure und unter 2 Restzucker. Die Nase genial. Feiner Rauch über weißer Blüte, Jasmin, auch etwas Kamille, weißer Pfirsich. Dann ein leichter Hauch Orangenblüten und etwas Orangenzesten. Schöner Bratapfel. In dieser Version wahrscheinlich der Hauptaromeneinfluss in fast allen 2016er Rieslingen. Weich, aromatisch. Schwingende Nase. Cremig, schmelziger Mund. Auch hier wieder dieser 2016er Bratapfel. Aber auch hier ziehen sich die Kamillen- und Orangenblüten wieder rein in den Mund. Sehr weintraubig. Ausgesprochen köstlich, toll verwobener, zarter Schmelz aus der Extraktsüße mit gut erhaltener Säure. Keiner der ganz großen Gutsweine des Jahres. Sicher aber einer der Köstlichsten. Süffig, trinkig und sehr ruhig, sehr schlüssiger Wein. 93+/100

17+
/20

Gerstl über: Riesling trocken

-- Gerstl: Das ist ganz einfach traumhaft, was ist das für ein herrlicher Duft, Gutsrieslinge sind Weine, die systematisch unterschätzt werden, was da aus dem Glas strahlt, ist nicht nur ein netter Riesling, da ist schon richtig Tiefe im Spiel, das ist ein edler, komplexer Riesling mit genialen Fruchtnoten und raffinierter Mineralität. Da sind auch Kraft und Fülle, köstlicher Schmelz, feinste Rasse, verspielte Aromatik, da steigen wir schon hoch obenein, das ist ein Klasse-Gutsriesling allererster Güte. 17+/20

91
/100

Suckling über: Riesling trocken

-- Suckling: This has a great balance between ripe fruit (you find a bit of all the citrus fruits in here), crisp acidity and a pronounced mineral character along the long, clean finish. 91/100 Stuart Pigott

Mein Winzer

Christmann

Seit 1996 wird das Weingut von Steffen Christmann in der 7. Generation geführt. Seit 2004 gänzlich dem ökologischen und nun auch dem biodynamischen Anbau verschrieben. Die Umstellung hat einen Nebeneffekt: Christmanns Weine erreichen trotz längerer Vegetationsperioden und höherer physiologischer...