Dönnhoff

Riesling Niederhäuser Hermannshöhle Spätlese (fruchtsüß) 2017

Limitiert

exotisch & aromatisch
frische Säure
98–100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
8,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2054
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98–100/100
Suckling: 99/100
Pirmin Bilger: 19+/20
Gerstl: 19/20
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Niederhäuser Hermannshöhle Spätlese (fruchtsüß) 2017

98–100
/100

Lobenberg: Gerade erst habe ich großspurig verkündet, die Oberhäuser Brücke ist die größere Spätlese. Und für mich bleibt sie es auch, weil sie die pikantere, die filigranere ist. Aber die Hermannshöhle 2017 hat eine Qualität, die zum Kauf führen muss, weil sie eben genauso groß ist – nur anders. Sie ist klassischer, sie schiebt viel mehr. Aber sie hat so einen wunderbaren pikanten, extraktgetriebenen süßen Lauf mit einer famosen Säure und mineralischen Frische. Das ist eine „Spätlese-Plus“. Das ist eine Spätlese, der das letzte Tänzeln der Brücke fehlt, die dafür noch mehr geradeaus läuft, die noch mehr schiebt, und die unendlich nachhällt. Beide Weine werden Jahrzehnte halten. Ganz am Ende nach 30 Jahren mag die Hermannshöhle der Sieger sein. Ich bewerte sie heute fast gleich, aber sie gehört zu den ganz großen Süßweinen des Jahres. 98-100/100

99
/100

Suckling über: Riesling Niederhäuser Hermannshöhle Spätlese (fruchtsüß)

-- Suckling: --Suckling: Most people who drink wine know what a ripe peach tastes like. However, this wine gives you a completely new appreciation of the meaning of the word “peach”. Beyond that, it possesses subtlety that is extremely rare anywhere in the world of food and wine. From organically grown grapes. Fair'n Green certification. Absolutely delicious now, but could be held for decades. Stuart Pigott 99/100

19+
/20

Pirmin Bilger über: Riesling Niederhäuser Hermannshöhle Spätlese (fruchtsüß)

-- Pirmin Bilger: --Pirmin Bilger: Der Duft dieser Spätlese ist ein Mix der Lagen Kirschheck und Brücke. Ein Mix aus Feinheit, Frische und Frucht. Zarte Mineralität im Hintergrund. Opulenter fülliger Auftakt am Gaumen, wird unterbrochen von einer genialen saftigen Frische. Es ist klar die dichteste und opulenteste Spätlese, nicht minder genial und von Eleganz und Feinheit geprägt. 19+/20

19
/20

Gerstl über: Riesling Niederhäuser Hermannshöhle Spätlese (fruchtsüß)

-- Gerstl: Gerstl: Dass der Jahrgang 2017 einige zumindest genauso grosse Weine hervorgebracht hat wie 2016, ist für mich inzwischen völlig klar. Bei vielen Spätlesen hat 2017 die Nase sogar vorn. Die Hermannshöhle ist raffiniert wie selten zuvor, im Antrunk geballte Kraft, dann kommt die Kühle, die sowohl für den Rebberg als auch für den Jahrgang ein prägendes Element ist. Jetzt ist der Wein plötzlich superschlank, jetzt tänzelt dieses Kraftbündel mit sprichwörtlicher Feinheit, das ist eine unvorstellbar verspielte Spätlese, im minutenlangen Nachhall wird sie immer feiner, steigert sich zu einem Raffinessenbündel, wie man es sich schöner nicht vorstellen kann. 19/20

Mein Winzer

Dönnhoff

Helmut Dönnhoff gehört völlig ohne Zweifel zu den fünf besten Weißwein-Erzeugern des Erdballs. Die Nahe wurde lange unterschätzt, aber was Dönnhoff hier von seinen erstklassigen Terroirs holt, ist inzwischen extrem gesucht. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt klar im Weinberg.