Riesling Schloss Schwabsburg trocken 2020

F & F Peters

Riesling Schloss Schwabsburg trocken 2020

leicht & frisch
mineralisch
94+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
Gerstl: 19+/20
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Schloss Schwabsburg trocken 2020

94+
/100

Lobenberg: Schloss Schwabsburg ist eine sehr besondere Lage am Roten Hang, ein bisschen ein Geheimtipp für Insider, denn sie hat denselben roten Tonschiefer-Boden wie Orbel, Pettenthal oder Hipping, liegt aber höher am Hang, oben auf der Kuppe und nicht voll südexponiert. Nicht alles in Schloss Schwabsburg ist groß, aber einige Parzellen sind gerade im Hinblick auf den Klimawandel wirklich genial und ergeben Weine von wunderbar zitrischer Frische und Pikanz. Felix Peters Reben hier gehen auf die 40 Jahre zu. Grapefruit, feine Mineralität, vital und saftig, auch Nektarine im Nachhall. Ein sehr feiner, frischer und verspielter Riesling, der etwas weniger Wucht und Druck zeigt als die wärmeren Parzellen am Roten Hang, dafür etwas frischer in der Aromatik ist. 94+/100

19+
/20

Gerstl über: Riesling Schloss Schwabsburg trocken

-- Gerstl: 35 Jahre alte Reben. Eine interessante Lage direkt oberhalb der Orbel, ähnlich dem Pettenthal ganz mit rotem Gestein, eine eher kühle Lage. Herrlich mineralischer Ausdruck, kommt so wunderbar aus der Tiefe und wirkt sehr edel, überaus vielfältige Aromen betören die Nase, da sind jede Menge Kräuter und Gewürze, eingebunden in delikate Frucht. Rassiger, gut strukturierter Gaumen, der Wein hat eine wunderbar schlanke Figur, zeigt sich sehr gradlinig und klar, da ist so eine vibrierende Sinnlichkeit, der Wein berührt mich zutiefst. (mg) 19+/20

Weingut über: Riesling Schloss Schwabsburg trocken

-- Weingut: Weingut zu 2019: Die Lage SCHLOSS SCHWABSBURG erstreckt sich hinter dem ORBEL über die Hangkuppe hinweg in vielfältigen Expositionen. Die Lage hat nicht die Hitze der anderen Lagen am Roten Hang, aber ein ähnlich pures rotes Gestein wie im Pettenthal. SCHLOSS SCHWABSBURG besticht durch eine mystische Würze im Duft. Die Aromatik hat hier mehr Zitrusfrüchte als Gegenpart der typischen Mineralität. Am Gaumen ist der Wein sehr konzentriert, bleibt dabei erfrischend und lebendig, mit Energie und Spiel.

Mein Winzer

F & F Peters

Felix Peters hat bald zwanzig Jahre Berufserfahrung als Spitzenwinzer. Er war er unter anderem bei Schloss Halbthurn im Burgenland und bei der Domaine de la Vougeraie im Burgund tätig. Zudem war er Betriebsleiter und Aushängeschild des Traditionsbetriebs Sankt Antony in Nierstein und hat maßgeblich...