Emmerich Knoll

Riesling Ried Kellerberg Smaragd trocken 2018

Limitiert

unkonventionell
mineralisch
exotisch & aromatisch
97
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97/100
Suckling: 97/100
Falstaff: 94–96/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Ried Kellerberg Smaragd trocken 2018

97
/100

Lobenberg: Der festeste aller Rieslinge bei Knoll könnte dank seiner starken Mineralik als Grüner Veltliner durchgehen. Fleischig, sehr schön transparent und im Geschmacksbild glasklar, mit gutem Bitterstoff und pfeffriger Note in der Nase als auch am Gaumen. Als einer der sehr lagerfähigen Weine aus der Wachau sollte man ihm mehr Zeit geben als jedem anderen trockenen Wein der Knolls. Die Geduld lohnt sich dann aber wirklich. 97/100

97
/100

Suckling über: Riesling Ried Kellerberg Smaragd trocken

-- Suckling: A strikingly pure and poised riesling that has such fresh and lively mineral presence with pristine peaches, pears and hints of citrus on the nose and palate. The allure here is the refined structure and texture. Drink or hold. 97/100

94–96
/100

Falstaff über: Riesling Ried Kellerberg Smaragd trocken

-- Falstaff: Mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Zart nach Mandarinenschalen, feine Würze, weiße Pfirsichfrucht, dezenter Blütenhonig. Komplex, feine Fruchtsüße, mineralisch, frisch strukturiert, bleibt haften, salziger Touch, sehr gute Länge, sicheres Reifepotenzial. 94-96/100

Mein Winzer

Emmerich Knoll

Unter den Weingärten Österreichs nimmt die Wachau eine Sonderstellung ein. Nirgendwo sonst präsentiert sich der Weinbau als ähnlich spektakuläre Kulturlandschaft mit atemberaubenden Steilterrassen direkt an der »schönen, blauen Donau«.

Diesen Wein weiterempfehlen