Forstmeister Geltz Zilliken

Riesling Ockfener Bockstein Großes Gewächs trocken 2018

mineralisch
fruchtbetont
96–97
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
Pirmin Bilger: 19+/20
Weinwisser: 18/20
Parker: 92–93/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Ockfener Bockstein Großes Gewächs trocken 2018

96–97
/100

Lobenberg: Wie auch in Ayl haben Zillikens hier in Ockfen einen halben Hektar Große Lage gepachtet, die Reben sind aus den 60er Jahren, Einzelpfahlerziehung, der Weinberg steigt steil über der Gemeinde Ockfen auf und grenzt direkt an die Häuser. Der Boden hier ist grober Schieferstein mit Lehmanteilen und viel Eisen, das ist auch durchaus im Wein schmeckbar, er zeigt sich etwas jodig. Der Bockstein zeigt sich nochmals deutlich anders als die reife, cremige Ayler Kupp und der mineralisch getriebene Saarburger Rausch. Der Bockstein zeigt europäische Frucht, grünen Apfel, weißen Pfirsich, viel Druck, aber weniger Salz und Gestein, dafür schiebend aus der Frucht. Im Mund ebenso viel Druck aufbauend, aber viel geradliniger als die Ayler Kupp, die Augen ziehen sich zusammen, das läuft wirklich immer geradeaus und schiebt sich vorwärts, zeigt dennoch keine Phenolik am Gaumen, bleibt immer auf der cleanen, geschliffenen Fruchtaromatik. Alles wird als Ganztraube direkt nach der Ernte pneumatisch gepresst, kein Anquetschen, keine Standzeiten, 100% botrytisfreies Lesegut, auch hier gibt es keinen Trockenstress. Wenn man Frucht sucht ist man bei Familie Zilliken genau richtig, hier wird mit allen Mitteln vermieden irgendwelche Sekundäraromen oder sonstige vom Ausbau bedingten Aromenveränderungen zu erzeugen. Die Gärung läuft zügig im relativ kalten Keller ab. Der Wein ist geradeaus, druckvoll, fruchtbetont, ein Bilderbuch Riesling von der Saar, wenngleich für mich ein wenig hinter dem Ayler Kupp GG und dem Rausch GG zurückstehend, weil er einfach ein bisschen eindimensionaler als die beiden anderen ist. 96-97/100

19+
/20

Pirmin Bilger über: Riesling Ockfener Bockstein Großes Gewächs trocken

-- Pirmin Bilger: Der besondere Jahrgang 2018 bescheert uns viele neue Weine bei Zilliken's - unter anderem diesen Bockstein Riesling, welchen wir noch nie als Grosses Gewächs hatten. Ein Wein an welchem man minutenlang schnuppern könnte. Ein Mischung aus toller reifer Frucht, Mineralität und herrlichen floralen Nuancen. Mit jedem Hinschnuppern kann man etwas neues erhaschen. Getragen von einem herrlichen Schmelz zeigt sich im Auftakt eine feine Extraktsüsse mit zitrischen Fruchtaromen. Dann verströmt die Säure ihre Frische und bildet die ideale Begleitung zur Aromatik. Immer mehr Steinfrüchte kommen zum Vorschein und werden zum Abgang hin von dieser herrlichen Mineraltität mit ihrer zarten Salzigkeit abgelöst. 19+/20

18
/20

Weinwisser über: Riesling Ockfener Bockstein Großes Gewächs trocken

-- Weinwisser: on Zitrusfrüchten dominiertes Bouquet, saftig-frischer Gaumen, wieder viel Zitrus, guter Zug, saftig- mineralischer Zug, sehr eng gewoben, safti- ger Zitrus, hallt lange nach, viel Schiefermu- sik, aber mit Frucht. 18/20

92–93
/100

Parker über: Riesling Ockfener Bockstein Großes Gewächs trocken

-- Parker: The 2018 Bockstein Riesling GG is the first dry Riesling produced from the Bockstein here. The nose is fine and delicate, fresh and bright yet still discreet in its fruit and terroir expression. Fresh, pure and crystalline on the palate, this is a mineral, vital and vibrantly fresh Riesling GG with a long and intense finish that reveals enormous ripeness and complexity. Tasted in June 2019. Release date: September 2019. 92-93/100

Mein Winzer

Weingut Zilliken

Das Weingut Geltz Zilliken steht zusammen mit Egon Müller an der Spitze der edelsüßen Rieslinge von der Saar. Seit einigen Jahren machen sich nun Hans Joachim Zilliken und seine Tochter Dorothee Zilliken aber auch einen Namen als Erzeuger hervorragender trockener Weine, die inzwischen zur Crème de...