Riesling Maximin Herrenberg 1896 Alte Reben  Erste Lage trocken 2021

Carl Loewen

Riesling Maximin Herrenberg 1896 Alte Reben Erste Lage trocken 2021

Limitiert

fruchtbetont
95–96
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2042
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Maximin Herrenberg 1896 Alte Reben Erste Lage trocken 2021

95–96
/100

Lobenberg: Typisch für diesen rötlicheren Schiefer von Longuich ist diese aromatische, druckvolle Würze, wie man sie auch im Ürziger Würzgarten finden. Allerdings schwenkt genau in diesem Weinberg der Boden auf einen bläulicheren Schiefer um. Der Wein trägt sowohl die charmante Würze des Rotschiefers als auch die herbe Eleganz des Blauschiefers in sich. Gerade auf dem intensiveren Rotschiefer ist der Lesezeitpunkt ganz entscheidend, laut Christopher Loewen. Man muss aufpassen nicht in die Überreife zu kommen, das gab es früher an der Mosel einfach nicht. Allerdings ist 2021 wieder so ein ganz klassisches Moseljahr wie es früher war, absolut Oldschool. Man muss die Vorjahre vergessen und sich wieder zu den klassischen, großen Moselweinen der 90er und früher begeben. Späte Lese, goldgelbe Trauben, aber niedrige Mostgewichte und entsprechend schlanker Alkohol. Der Herrenberg ist unglaublich aromatisch, rotbeerige und grapefruitige Nuancen duften um die Wette. Auch roter Weinbergpfirsich, wärmer in der Aromatik und der Textur als der sehr karge Steinwein Laurentiuslay. Langer und intensiver, wunderbar samtiger Ausklang. Charmant und trotzdem zupackend in seiner Würze. Der Maximin Herrenberg ist früh zugänglich, macht schon aus dem Fass richtig Spaß. Er lässt einen ein Stück tiefer in den Sessel rutschen mit seiner Harmonie, ist nie anstregend oder zu fordernd, was in 2021 durchaus eine Seltenheit ist. Ein wirklich traumhaft schöner Riesling. 95-96/100

Mein Winzer

Carl Loewen

Stuart Pigott, der wohl neben Stephan Reinhardt (Parker) bekannteste Weinjournalist mit dem Schwerpunkt "Deutsche Weine", erklärte das Weingut Carl Loewen in der FAZ im November 2017 zum Liebling des Jahres.