Carl Loewen

Riesling Laurentiuslay Alte Reben Erste Lage trocken 2020

mineralisch
frische Säure
95+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2039
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
Suckling: 95/100
Jancis Robinson: 17.5/20
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Laurentiuslay Alte Reben Erste Lage trocken 2020

95+
/100

Lobenberg: Dieser Wein wird aus bis zu 100 Jahre alten, wurzelechten Reben gewonnen. Das gibt es nur an der Mosel, diesem Wunderwerk der Natur. Und zwar nicht nur qualitativ, sondern auch preislich. Ein Wein aus hundertjährigen Reben aus Steillagen. Biologisch und rein händisch bewirtschaftet von Christopher und Carl Loewen. Eigentlich ist das Wahnsinn. Deutliche Reife der Frucht in der Nase, aber auch sehr elegant und hell hier beim Laurentiuslay. Keineswegs fett oder üppig, 2020 ist filigraner und etwas leichtfüßiger als das Konzentrat aus 2019. Zarte gelbe Frucht, Pfirsich und Aprikose, sehr moselanisch, tänzelnd und fein und doch mit hoher Fruchtintensität. So charmant und zugänglich und zugleich ein ernsthafter Riesling mit intensiver Steinigkeit und viel Druck aus Salz und Gestein. Das Ganze wird von dieser feinen Cremigkeit im Mund perfekt abgefedert. Die salzige Frische und die schmelzende Frucht kämpfen um die Vorherrschaft. Die über 100-jährigen, wurzelechten Reben bringen so viel Substanz, der Wein hat so viel Ausdruck, Fruchtdichte und Komplexität. Das Spiel ist famos, die Frucht ist deutlich vorne, aber sie ist auch sehr pur, fast karg im Gesteinsausdruck, aber natürlich wird es bei Loewen nie ganz so extremistisch wie etwa bei Daniel Vollenweider. Der Charme ist neben dem Bodenausdruck auch immer dabei, was die Weine so schön und trinkig macht, selbst auf diesem enorm hohen Niveau der uralten Reben mit winzigen Erträgen und superkargen Böden. Alles läuft über Minze und Hefewürze, weißer Pfeffer und Grapefruit im Nachhall. Das ist für Genießer, die Riesling in purer Form mögen, enorm ausdrucksstark. Weltklasse im eigentlich viel zu preiswerten Bereich, sowas gibt es nur noch an der Mosel. 95+/100

95
/100

Suckling über: Riesling Laurentiuslay Alte Reben Erste Lage trocken

-- Suckling: Let’s live on the edge! The breathtaking nose of a thousand fresh herbs, Amalfi lemon and crushed stone hardly prepares you for the dazzlingly precise palate. Almost too much minerality, but that’s what makes this super-racy wine dangerously exciting. Drink or hold. 95/100

17.5
/20

Jancis Robinson über: Riesling Laurentiuslay Alte Reben Erste Lage trocken

-- Jancis Robinson: The fragrance of the Laurentiuslay includes aromas of hay and fine herbal tea which sit well with the gentle fruit of apricot and pear. A potpourri of dried herbs and very gentle fruit make this a sophisticated rather than ostentatious dry Riesling, and even the graphite mineral contribution is soothing. (MS) 17.5/20

Mein Winzer

Carl Loewen

Stuart Pigott, der wohl neben Stephan Reinhardt (Parker) bekannteste Weinjournalist mit dem Schwerpunkt "Deutsche Weine", erklärte das Weingut Carl Loewen in der FAZ im November 2017 zum Liebling des Jahres.