Riesling Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2017

von Winning

Riesling Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2017

100
100
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 100/100
Falstaff 96–98/100
Pirmin Bilger 20/20
Gerstl 20/20
5
Weißwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2048
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: von Winning, Weinstr. 10, 67146 Deidesheim, DEUTSCHLAND


  • 60,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Riesling Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2017

100
/100

Lobenberg: Das Kirchenstück gilt als die Krönung in Forst. Es ist der Nachbar der neuen, noch eher unbekannteren Lage Freundstück. Kult. Pechstein ist reiner Basalt und viel Kraft. Kirchenstück hingegen hat Basalt und Vulkangestein, aber auch ein bisschen Buntsandstein und Kiesel. Also unterschiedlichste Böden mit dem Schwerpunkt auf Vulkangestein. Dadurch ist das Kirchenstück immer etwas komplexer, multipler in der Persönlichkeit. Und durch die sehr kühle Lage auch etwas feiner. Nur der Nachbar Freundstück ist noch kühler als das Kirchenstück und geht deshalb noch ein bisschen mehr zur ausgeprägten Zitrusfrucht. Kirchenstück ist total ausgeglichen. Man entlockt ihm in der Nase einfach gar keine Kanten mehr. Das ist ein Wein in seiner unendlichen Feinheit, den ich für sie schwer einordnen kann in eine Vergleichsgeschichte. Der erhabenste Wein aller Forster GGs. Damit (fast) immer der beste Wein Deutschlands, weil dieser Wein so fein ist und trotzdem die schiere Größe und Erhabenheit besitzt. Das neue Holz wird hier viel besser wegesteckt als bei den GGs Jesuitengarten und Ungeheuer. Das Kirchenstück vermag das ähnlich gut wie das Powerteil Pechstein. Wir haben also eine von Stein geprägte Nase, die sich bis in den Mund fortsetzt. Eigentlich purer Feuerstein. Aber nicht so mineralisch scharf wie im Pechstein, nicht so Power getrieben, sondern mit Zug zur großen Eleganz und Feinheit. Tolle Länge. Das Ganze cremig, seidig und sehr ruhig. Nichts ist angespannt, nichts tut weh, sondern alles zeigt sich freudig und fließt lange in einer ungeheuren Saftigkeit. Nicht die Eleganz von 2016, nicht diese seidige Verspieltheit. Dafür diese unglaublich pikante saftige Fruchtigkeit. Die auch für sich einen extremen Charmefaktor darstellt. In Summe bei diesen letzten Weinen meiner Verkostungstour stelle ich bei mir eine große finale Begeisterung für 2017 fest. Aber auch, dass 2016 für mich das Jahr der Jahre bleibt. Und ich bin gespannt wie sich das Ganze in 10, 15, 20 Jahren vergleichend präsentiert. Für den Moment kann ich sagen, dass das Kirchenstück 2017 bei von Winning der beste Wein des Jahrgangs ist. Noch vor dem Pechstein, weil es so ein erhabenes Teil ist, weil es so fein ist und so ruhig. Ein Wein, der bei sich selbst angekommen ist. Das ist für uns dann letztlich ein Hochgenuss in totaler Entspannung. Nichts zum Angeben, sondern einfach nur die totale Freude in einem wunderbaren, erhabenen, erleuchteten Riesling. 100/100

Falstaff

Falstaff über:Riesling Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2017

96–98
/100

-- Falstaff: Fassmuster. Riecht nach gecrushtem Gestein, Mineralien und sehr dicht nach Gelbfrucht. Auch am Gaumen konzentriert, dabei feingliedrig und intensiv zugleich, eine fast schwerelose Kraft, mit reifer, gut tragender Säure und kontrollierter Wucht. 96-98/100

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Riesling Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2017

20
/20

-- Pirmin Bilger: --Pirmin Bilger: Von den unzähligen und vielen perfekten Eindrücken schon fast überwältig, frage ich mich, ob eine Steigerung oder auch Veränderung überhaupt noch möglich ist. Das Forster Kirchenstück Grosse Gewächs vereint auf eine unübertreffliche Art und Weine das Beste von allen bisherigen GG's. Das tönt jetzt, als wäre er überladen oder zu opulent, nein, diese Feinheit ist schlicht phänomenal. Sinnlicher und nobler geht es gar nicht mehr. Diese feinste Zitrone - nur eine Nuance und doch betörrend intensiv - geprägt von Frische. Dazu kommt eine puristische Mineralität und edle Kräuternoten. Am Gaumen die pure Harmonie und Leichtigkeit - gleichzeitig enorme Kraft und Intensität. Wie kann soviel Power so leicht erscheinen? Ich bin hin und weg und restlos begeistert - eigentlich müsste ich dem jetzt 21 Punkte geben. 20/20

Gerstl

Gerstl über:Riesling Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2017

20
/20

-- Gerstl: --Gerstl: Das ist nebst dem Jesuitengarten der zweite Überwein des Weingutes, vielleicht der filigranste von allen, wenn das überhaupt möglich ist, zeigt der noch eindrücklichere Raffinessen. Aber es ist auch ein wahres Kraftbündel, kaum zu beschreiben, was da abgeht, eine geballte Ladung Frucht, mineralische Fülle ohne Ende, und das alles schwebt mit einer Leichtigkeit davon, die man nur gerührt bewundern kann. 20/20

Mein Winzer

von Winning

Ein neuer Stern zieht im Eiltempo auf am Firmament des Mittelhaardts: „von Winning“. Stephan Attmann macht sich daran, die berühmten Lagen der zentralen Mittelhaardt in Forst und Deidesheim wieder an die Spitze der großen trockenen Rieslinge Deutschlands zu führen. [...]

Zum Winzer
  • 60,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 80,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte