von Winning

Riesling Kirchenstück Großes Gewächs 2013

Limitiert

100
100
2
Riesling
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2015–2052
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Gabriel: 20/20
Parker: 95+/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Kirchenstück Großes Gewächs 2013

100
/100

Lobenberg: Überreife Ananas und gelbe Honigmelone in der Nase. Süßer, gelber, schon fast roter Pfirsich. Hintenraus etwas Zitronengs und Quitte, da wird es dann doch puristisch. 9 g Säure, 3 g Restzucker und 12° Alkohol. Feines Bisquit. So fein im Mund, einem Sauvignon aus Bordeaux ähnelnd, La Mission blanc, eine gße und passende Referenz. Unendlich fein. Basaltgestein in rötlichem Ton als Terroir. Das Finale wieder puristische, salzige Ananas. Die Feinheit ist verblüffend. Steigert die Feinheit gegenüber dem Pechstein nocheinmal ohne besser zu sein. Eben Burgund versus Bordeaux. Es sind zwei Gegenspieler auf höchstem Niveau. Pechstein und Kirchenstück sind zwei total undeutsche Weine, das ist vom anderen Stern. Lobenberg: 100/100

Gerstl über: Riesling Kirchenstück Großes Gewächs

-- Falstaff: Maracuja, Schwarztee, Malznoten, Aprikose und Tabak, untermalt von zarter Holznote. Konzentration im Mund, exotische Aromatik, griffige Struktur, fokussierter Holzeinsatz, Mineralik und große innere Spannung, verlangt Geduld. 93/100 -- Weinwelt: Gelungene Melange aus leicht röstigen Holztönen (Sesam, Koriandersamen) und gelber Frucht (Quitte, junge Ananas); animierendes Fruchtspiel am Gaumen, rassige Säure. 94/100 -- Priewe: extrem dicht, fast mächtig, mit viel Schmelz, wenig Frucht, ausgeprägter Mineralik, Holz kaum spürbar: grosser, aber noch lange nicht fertiger Wein, schliesst an die fabelhaften 2009er und 2010er an. 94/100 -- Gerstl: Ganz feine Tropenfrucht, enorm vielfältig, wobei Ananas am deutlichsten

Katalog über: Riesling Kirchenstück Großes Gewächs

-- Katalog: -- Parker: The pale citrus colored 2013 Forster Kirchenstuck Riesling trocken GG offers very clear and precise aromas on the nose indicating a rather pure, elegant and gentle interpretation of one of the most powerful crus of the Pfalz. Intense and very elegant on the palate, Stephan Attmann's full-bodied though not that powerful Kirchenstück is indeed very stylish, subtle, and refined. Finishing with a mineral piquancy and salinity this is a rather lean but still very persistent and complex Kirchenstück. 95+/100

Mein Winzer

von Winning

Ein neuer Stern zieht im Eiltempo auf am Firmament des Mittelhaardts: »von Winning«. Stephan Attmann macht sich daran, die berühmten Lagen der zentralen Mittelhaardt in Forst und Deidesheim wieder an die Spitze der großen trockenen Rieslinge Deutschlands zu führen.