Philipp Kuhn

Riesling Kallstadter Steinacker 1er Cru trocken 2015

frische Säure
mineralisch
95+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Kallstadter Steinacker 1er Cru trocken 2015

95+
/100

Lobenberg: 13% Alkohol, 2g Restzucker, 8g Säure. Philipp Kuhn hat für die Pfalz in der ersten Oktoberhälfte relativ spät geerntet. Durch die Kühle im September/Oktober, konnte die Säure hervorragend bewahrt werden, zumal er getrennt in Vor- und Hauptlese gelesen hat. Deswegen hat er auch Partien mit hoher Säure gebraucht. Steinacker steht komplett auf Kalkboden in hoher Lage von ca. 250m rund um die Große Lage Saumagen, also in der 2015 so begünstigten Mittelhardt. Dort stehen alte Reben von 30 Jahren. Dieser Wein hat mit 94 Grad Öchsle zwar nominell hohe Werte, im Glas zeigt sich aber im Grunde ein Extremist in Säure, Frische und gleichzeitig Kraft und Druck. Komplett gesundes Lesegut, der Wein hat keinerlei Rosinen oder Botrytis und dementsprechend keine exotische Frucht, keinerlei Marmeladigkeit. Es ist glasklar auf weißer und gelber Frucht, frisch und mit einer feinen kalksteinigen, leicht salzigen Mineralspur schon in der Nase. Im Mund viel Druck zeigend. Er kracht ein bisschen rein und währt auf dieser Grapefruit-Zitrusnote für zwei Minuten. Die Augen ziehen sich zusammen, feines Jodsalz ist spürbar. Der Wein knistert und hat Spannung, das ist kein liebes Fruchtsäftchen, sondern ein Wein mit tollem Leben drinnen. Er ist sehr komplex und lang, ein tolles Premier Cru. Philipps 2 Kallstadter Rieslinge aus der Mittelhardt sind 2015 genial. 95+/100

Mein Winzer

Philipp Kuhn

100 % handgemacht – das ist der Leitspruch von Philipp Kuhn. Die Arbeit von Philipp beruht nur auf Erfahrung und dem richtigen Gefühl. Und beides besitzt er reichlich.