Riesling Kalkofen Großes Gewächs trocken 2016

von Winning

Riesling Kalkofen Großes Gewächs trocken 2016

RebsorteRebsorte
Riesling 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 97-100/100
Gerstl 20/20
WeinWein
Weißwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2018 - 2044
Verpackt in: 6er
LageLage
Deutschland
Pfalz
Allergene
Sulfite

  • 29,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

0,75 l · 30846H

38,67 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von von Winning

Abfüller - von Winning, Weinstr. 10, 67146 Deidesheim, DEUTSCHLAND


lobenberg

Lobenberg über:
Riesling Kalkofen Großes Gewächs trocken 2016

97-100/100

Lobenberg: Das ist im Grunde die einzige Lage in Deidesheim, die wirklich namenhaft Kalk im Boden enthält. Kalkmergel, kein reiner Kalkfelsen, aber doch ein hoher Anteil, zusammen mit Mergel und Ton. Das ist eine Hochplateaulage. Eine windige und kühle Lage, auch weil es keine Südexposition ist. Deshalb wird Kalkofen immer spät geerntet. Die Weine sind frischer, rassiger und komplexer. Die Reben sind über 60 Jahre alt. Der Standard hier, mit der Ganztraubenpressung ohne Standzeit, spontan im Holz vergoren, Ausbau auf der Vollhefe bis kurz vor der Füllung. Die Holzfässer reichen vom Stückfass hinunter bis ins 500 Liter Tonneau. Überwiegend gebrauchtes Holz, ein wenig Neues. Und Kalkofen repräsentiert eben genau diese Kühle der Lage. Das ist schön im ganzen Reigen, der zwar total durchgegorenen, trockenen aber über die Extraktsüße süßlichen, fruchtigen, leckeren Weine, zeigt der Kalkofen einmal eine unheimlich präzise, gradlinige, fast steinige Nase vom Kalk. Sehr elegant, sehr fein. Auch dieser Wein hat keine Zitrusfrucht. Wie alle Pfälzer im Jahr 2016 ganz fein getragen. Weiße Frucht, sehr viel Blüten und sehr viel Kalkstein. So schön eingerahmt, so toller Geradeauslauf. Aber nichts zum Niederknien, nichts Grandioses, sondern einfach nur schön, zart, geschliffen und perfekt mit ganz sauber definierten Kanten. Auch im Mund die große Klarheit. Wie schön, dass dieses GG so anders ist als viele Premier Crus. Ganz anders als der Deidesheimer Paradiesgarten. Wir sind hier so kühl, präzise und klar in der Ausrichtung. Der Kalkstein mit dem süßen Fruchtschmelz und der wunderschönen Säure. Und trotzdem ist es nicht opulent. Das ist die feinere Version des Deidesheimer Paradiesgartens in einem tollen Geradeauslauf. Trotzdem bleibt es dabei: 2016 ist unglaublich fein, köstlich und sofort trinkfertig. Eine große Freude. 97-100/100

Gerstl

Gerstl über:
Riesling Kalkofen Großes Gewächs trocken 2016

20/20

-- Gerstl: Schöner kann Mineralität nicht zum Klingen gebracht werden, die dezente Frucht unterstützt das noch, was da abgeht, ist superfein, aber so reich und vielfältig, dass es am Schluss in eine kleine Duftorgie mündet. Der zeigt sich sogar nochmals um einen Hauch strukturierter als der Gainhübel, hat aber auch noch zusätzlichen cremigen Schmelz, womit das wieder in die Balance gebracht wird. Das ist ein kleines aromatisches Wunderwerk, atemberaubend frisch und raffiniert süss, obwohl praktisch kein Zucker im Spiel ist, ein Geniestreich. 20/20

Mein Winzer

von Winning

Ein neuer Stern zieht im Eiltempo auf am Firmament des Mittelhaardts: „von Winning“. Stephan Attmann macht sich daran, die berühmten Lagen der zentralen Mittelhaardt in Forst und Deidesheim wieder an die Spitze der großen trockenen Rieslinge Deutschlands zu führen. [...]

Zum Winzer
  • 29,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 38,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte