Pichler Krutzler

Riesling In der Wand 2016

frische Säure
mineralisch
94–95
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2017–2030
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 94–95/100
Suckling: 93/100
Parker: 92+/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling In der Wand 2016

94–95
/100

Lobenberg: Der erste Anflug in der Nase ist sehr mineralisch, Salz, Steinmehl, dann Quitte, Zitronengras, Passionsfrucht, grüne Birnen, auch ein Hauch Grapefruit. Setzt sich im Mund genau so fort. Sehr schier. Extremer Geradeauslauf. Vergärung und Ausbau im Stahltank auf der Vollhefe ohne Batonnage. Maischestandzeit vor der Vergärung nur drei Stunden. Sehr sanfte Abpressung, Vergärung spontan. Das ist extrem feiner Riesling. Das ist eine Stilistik wie an der Mosel, das ist eine Qualität, wie ein Großes Gewächs, der puristischste Wein des Weinguts, grandios, finessereich und total schick! 94-95/100

92+
/100

Parker über: Riesling In der Wand

-- Parker: From a steep, terraced vineyard that belongs officially to the Dürnstein Kummerstal, the 2016 Riesling In der Wand opens pure, fresh and stony on the nose, with flinty aromas intermixed with delicate stone fruit flavors. Full-bodied, lush and juicy but also piquant and finessed, this is a rich and very elegant, well balanced and powerful Riesling with a long and aromatic finish. It is richer and more powerful than the Pfaffenberg and a typical Riesling from the Wachau. Very precise and aromatic. 92+/100

Mein Winzer

Pichler Krutzler

Elisabeth Pichler, Tochter aus dem Haus F.X. Pichler, und Ihr Ehemann Erich Krutzler haben dieses Weingut 2006 in der Wachau gegründet und innerhalb kürzester Zeit für Aufsehen gesorgt.