Riesling Großes Gewächs Höllenpfad im Mühlenberg trocken 2017

Dönnhoff

Riesling Großes Gewächs Höllenpfad im Mühlenberg trocken 2017

97-98
100
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 97-98/100
Suckling 98/100
Pirmin Bilger 20/20
Gerstl 20/20
5
Weißwein
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2039
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Dönnhoff, Bahnhofstr. 11, 55585 Oberhausen an der Nahe, DEUTSCHLAND


  • 35,50 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Riesling Großes Gewächs Höllenpfad im Mühlenberg trocken 2017

97-98
/100

Lobenberg: Diese Monopol-Lage, die als Große Lage eingetragen ist, hat insgesamt vier Hektar, aber nur aus einem Hektar der ältesten Reben kommt dieses GG. Die Lage besteht im Grundsatz zwar aus Buntsandstein, aber es gibt auch dieses Teilstück, aus dem dieses GG kommt, wo sehr viel purer Felsen mitspielt. Helmut Dönnhoff hat vor langer, langer Zeit angedeutet, dass hier im Höllenpfad ein potenzielles Großes Gewächs stehen könnte. Und 2017 ist es dann soweit. Kleine Menge von eben dieser Extremlage. Buntsandstein mit extrem viel Felsen dazwischen. Sehr aromatische Nase, aber nicht so weich wie man erwartet hätte vom Buntsandstein. Schon etwas sperrig. Dann das Erstaunliche. Der Wein ist längst nicht so aggressiv wie es die Lage Höllenpfad andeutet, sondern er hat Größe und Erhabenheit und ist im Mund auf der einen Seite weich, reif und großrahmig, hat eine schöne, steinige Mineralität und einen tollen Nachhall, aber nichts so Scharfes wie das die erste Lage hatte. Dafür deutlich voluminöser und gleichzeitig feiner und länger. Das ist schon ziemlich eindrucksvoll. 97-98/100

Suckling

Suckling über:Riesling Großes Gewächs Höllenpfad im Mühlenberg trocken 2017

98
/100

-- Suckling: --Suckling: A star is born! Stunning white-peach and herbal nose, then a sensational combination of ripeness and freshness that whips this forward like a jockey driving a racehorse towards the winning post. From organically grown grapes. Fair'n Green certification. This has enormous aging potential. Drink or hold. Stiuart Pigott 98/100

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Riesling Großes Gewächs Höllenpfad im Mühlenberg trocken 2017

20
/20

-- Pirmin Bilger: --Pirmin Bilger: Hermann Dönnhoff: "Für mich ist Riesling wie klassische Musik, wie ein grosses Orchester und wenn Du zuhörst, nimmst du jeden einzelnen Musiker wahr - keiner ist zu aufdringlich." Angrenzend an das Naturschutzgebiet bewirtschaften die Dönnhoff's insgesamt 4 Hektaren von der Lage Höllenpfad. Dieser Wein wird aus dem Herzstück der Lage, also den älteren Reben gewonnen und gibt es nun mit dem Jahrgang 2017 zum ersten Mal. Ein von puristischer Klarheit geprägtes Bouquet. Feinste Zitrusaromatik trifft auf noble Mineralität. Er versteckt schon fast seine geballte Kraft hinter dieser zarten Verspieltheit. Am Gaumen kommt er karftvoll fruchtig und zugleich mineralisch frisch daher. Wunderschön diese Balance zwischen Frucht und Säure - das wirkt alles so unglaublich edel und harmonsich und zeigt eine energiebeladene Länge. 20/20

Gerstl

Gerstl über:Riesling Großes Gewächs Höllenpfad im Mühlenberg trocken 2017

20
/20

-- Gerstl: --Gerstl: Die absolute Kernlage des Höllenpfades ist als «Grand Cru» klassiert, 2017 keltern die Dönnhoffs hier ihr erstes Grosses Gewächs. Helmut Dönnhoff: «Das ist ein grosses Orchester, aber es spielt leise.» Max Gerstl: Wow, jetzt kommt definitiv meine Gänsehaut ins Spiel, das ist schon im Duft etwas ganz Grosses, schon mit der Nase am Glas ist klar, das ist einer von Dönnhoffs monumentalsten Weinen, die Konzentration ist enorm, noch viel eindrücklicher ist die Feinheit, die unglaubliche Raffinesse, das ist an Sinnlichkeit nicht zu überbieten, ich flippe aus, das ist die absolute Vollendung. Dass 2017 ein Enkel geboren wurde, hat nicht unwesentlich dazu beigetragen, dass aus dem Filetstück der Höllenpfades zum ersten Mal ein Grosses Gewächs gemacht wurde. Helmut hat aber schon immer gewusst, dass das eine der allergrössten historischen Lagen der Nahe ist und dass er hier eines Tages ein Grosses Gewächs machen wird. 20/20

Mein Winzer

Dönnhoff

Helmut Dönnhoff gehört völlig ohne Zweifel zu den fünf besten Weißwein-Erzeugern des Erdballs. Die Nahe wurde lange unterschätzt, aber was Dönnhoff hier von seinen erstklassigen Terroirs holt, ist inzwischen extrem gesucht. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt klar im Weinberg. [...]

Zum Winzer
  • 35,50 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 47,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte