Heymann-Löwenstein

Riesling Großes Gewächs Röttgen Fass-Selektion Lobenberg 2013

97–100
100
2
Riesling
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2015–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–100/100
WW: 18/20
Priewe: 92/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Großes Gewächs Röttgen Fass-Selektion Lobenberg 2013

97–100
/100

Lobenberg: 2013 unter 20 hl/ha Ertrag. Der Wein wird nach der Ernte in ganzen Trauben kurz angequetscht, eine Nacht Maischestandzeit, sehr vorsichtiges Abpressen, Vergärung mit Spontanhefe im großen Holzfass. Er verbleibt bis zum Sommer auf der Vollhefe bis zur Füllung. Ab und zu Batonnage. Der Weinberg liegt in Winnigen, direkt am Fluss auf Schieferterrassen, sehr steiniger Weinberg, dadurch überaus mineralisch und fein. Als vor knapp 200 Jahren die Terrassen im Röttgen von den Koblenzer Militärs gesprengt wurden lag auf dem Feld nicht nur das Geröll vom verwitterten Felsen sondern auch eine dünne Schicht Lösslehm, die sich hier über die Jahrtausende abgelagert hatte. Bei der Anlage des Weinbergs wurde hierauf eine 0,5 bis 4 m hohe Schicht aus Schiefer (-boden und -gestein) aufgebracht. Puristische, spontane Nase. Extreme Melonenaromatik, unter 2 Gramm Restzucker. Verblüffend, das die Nase dennoch süß rüber kommt! Allerdings leicht unterlegt mit Zitronengras. 13% Alkohol, 6,8 Gramm Säure und nur 1,7 Zucker, weniger geht nicht. Das gilt so extrem aber nur für das eine, von mir ausgesuchte Fass, völlig irrwitzig guter Stoff. Das ist der ultimative Turbolader des 'Schieferterrassen'. Im Mund Zitronengras, rote und weiße Grapefruit, richtige Zitrone und Limette, alle Spielarten. Erst dann langsam ein wenig Orange, ein wenig Melone, ein ganz leichter Hauch von Apfel. Thymian, grandiose Würze, mit schöner salziger, steiniger Länge. Das ist ein Röttgen mit mehr Saft, durch mehr rosinierte Trauben, auch mit mehr Charme und Schmelz. Ganz frei von Botrytis, glasklar. Aber absolut auf dem Level von 2012, dabei extraktreicher, vielleicht noch extremer. Genialer Wein in separater Abfüllung. Fassselektion Lobenberg. 97-100/100

Katalog über: Riesling Großes Gewächs Röttgen Fass-Selektion Lobenberg

-- Katalog: -- WW: Im Bukett zeigen sich Noten von Pfirsichen, Mangos und Melonen, würzige Anklänge und eine enorme Mineralik. Im Mund sehr fruchtig, mit würzigen Noten, mineralischer Präsenz und animierender Säure, elegante Art, kraftvoll und mit langem fruchtig-mineralischen Nachgeschmack. 18/20

Internet über: Riesling Großes Gewächs Röttgen Fass-Selektion Lobenberg

-- Internet: -- Robinson: A gently smoky almost flinty fragrance does intimate a mineral pedigree. The customary spontaneous-fermentation ‘whiff’ is undeniable, but restrained enough to leave room for some almost exotic fruit. Far from being one-dimensional, the Röttgen seems nevertheless mainly focussed on the expression of all aspects of oranges, ending in a fascinating note of gently bitter peel. Intriguingly idiosyncratic. 17,5/20 -- Priewe: extrem mineralischer Wein, sehr trocken, entsprechend filigran wirkend, anspruchsvoll, stilistisch gewagt. 92/100 -- Weinwelt: Pikante Würze mit Currykraut, Senfkörner, gelber Apfel; intensive Würze auch am Gaumen, herbe Gerbstoffstruktur, schwarzer Tee, eigenständige Stilistik. 91/100 -- Falstaff: Krautige Spontangärungsnoten, Mandel, eine komplett verschlossene Nase. Nach sehr viel Luft: Pfeffer. Am Gaumen monolithisch, stoffig-dicht, nicht ohne Differenzierung, aber in der Länge (derzeit?) begrenzt. 92/100 -- FAZ: Etwas Nelke, Jod, rauchige Frucht, Leinöl. Rauchiger Feuerstein. Brilliante Gewalt, schier unendlich. Aromenkaskade mit feinen herben Akzenten. Salziges Finish. Große Schieferpotenzen, ein Grand Canyon am Gaumen - das ist wahre Größe. 3/3

Mein Winzer

Heymann-Löwenstein

Cornelia und Reinhard Löwenstein erzeugen als unzähligste Generation der Familie auf den kargen, aber fruchtbaren Schieferterrassen oberhalb der Mosel Rieslinge, die zu den größten der Welt gehören.