Christmann

Riesling Großes Gewächs Idig trocken 2013

BIO

mineralisch
frische Säure
voll & rund
100
100
2
Riesling
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2015–2042
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Gerstl: 20/20
Parker: 95/100
Galloni: 94/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Großes Gewächs Idig trocken 2013

100
/100

Lobenberg: Knapp 9 g Säure, nur 3 g Restzucker und 12,5% vol Alkohol. Untergnd überwiegend Kalkstein, Kalkfelsen. So auch sofort in der Nase riechbar. Extrem klar, extrem gut definiert, wie ein klarer Bergsee. Typisch für Kalkstein. Elegante, feine weisse Früchte. Nur ein Hauch gelber Frucht, kaum rote Frucht. Schöne helle Blüten, Butterblumen, Margeriten, etwas Jasmin, feiner Kalkstein. Cremige Williamsbirne. Schöne reife Litschi. Sehr fein, sehr vespielt. Sehr elegenater Mund. Deutlich weniger rote Zitrusfrüchte, mehr gelbe und weisse Frucht. Limette, Zitronengs, gelbe Grapefruit. Und trotzdem viel Schmelz, viel Salz. Kalkstein. Hohe Mineralität. Sicherlich das elegenteste und feinste GG bisher bei Christmann. Genialen Nerv zeigend. Weg von der etwas barocken Form dieses Weins zu einer selten erlebten Eleganz und Feinheit. Ein total verspielter, fast filigner Idig mit gßem Spannungsbogen. Sehr selten, dass Idig bei den elegantesten GGs des Jahrgangs zu finden ist. Total Botrytisfrei, absolut sauberes Lesegut. Toller Stoff, der bisher beste Idig meiner Laufbahn. Lobenberg: 100/100

20
/20

Gerstl über: Riesling Großes Gewächs Idig trocken

-- Gerstl: Nur 12% vol. Alkohol, eine kleine Sensation. Der Wein wächst auf Buntsandstein, daher die wunderbare Tropenfrucht, dazu feine florale Noten von der Lindenblüte bis zu einem Hauch Rose, aber auch die Mineralität hat ihren Platz, ein superfeines Parfüm. Der Wein füllt den Gaumen, zeigt gewaltig Kraft (das geht auch ohne hohe Alkoholgrade), wirkt aber tänzerisch verspielt, auch wieder von der genialen Jahrgangsrasse geprägt, überaus reizvoll, diese Spannung. Das ist eine die Sinne betörende Weinschönheit und einer der faszinierendsten Weine von Christmann, die ich kenne. 20/20

95
/100

Parker über: Riesling Großes Gewächs Idig trocken

-- Parker: Christmann's 2013 Konigsbacher Idig Riesling trocken GG is one of the dry German Riesling highlights of the vintage. Intense citrus colored it starts very aromatic on the nose displaying ripe and ultra ripe fruit aromas with powdered chalk, lime, and sweet herbal aromas. Full-bodied, with a juicy and salty palate, this is a very complex, elegant and persistently mineral Riesling of great intensity, length, and expression. This is a really great wine – impressive today but you’d better wait for it another 5 or 6 years. 95/100

94
/100

Galloni über: Riesling Großes Gewächs Idig trocken

-- Galloni: Ripe yellow plum, hyacinth, lime and pine nuts on the beguiling nose. Succulent mango fruit and delicately interwoven acidity are in perfect balance on the palate. Rich and succulent, with a hint of lemon oil on the very long, stately finish, this is the most ample, layered and complex of the estate's dry Rieslings. It's also one of the finest in Germany from the 2013 vintage. 94/100

Stephan Reinhardt über: Riesling Großes Gewächs Idig trocken

-- Stephan Reinhardt: -- St. Reinhardt (in der SZ): Biodynamisch erzeugtes Pfälzer Highlight. Immer eine Bank, aber selten so gut und knackig und dramatisch wie jetzt. Grand Crü uff Pälzisch. -- Falstaff: Vollreife Birnen, Nektarinen, etwas Thymian, Nüsse, unterstützt von steiniger Mineralik. Opulentes Mundgefühl, saftige Frucht, balanciert von feiner Säure, saftiger Vertreter, feinste Bitterstoffe, langer Abgang. 93/100 -- Weinwelt: Dichte, hefig-erdige Würze, Sesam, Mirabelle, getrocknete Birne; sehr mineralisch, mit griffig-steinig-kalkiger Textur; engmaschig, puristisch. 94/100 -- Priewe: Idig ist die wohl wärmste Lage der Mittelhaardt, entsprechend opulent fällt der Wein aus: hochreife Beere mit Aromen von reifem Apfel, Grapefruit und Orangen-Geleefrucht, dicht gewoben, viel Extrakt, hohe weinige Säure - gebändigte Urgewalt. 93/100 -- Gerstl: Nur 12% vol. Alkohol, eine kleine Sensation. Der Wein wächst auf Buntsandstein, daher die wunderbare Tropenfrucht, dazu feine florale Noten von der Lindenblüte bis zu einem Hauch Rose, aber auch die Mineralität hat ihren Platz, ein superfeines Parfüm. Der Wein füllt den Gaumen, zeigt gewaltig Kraft (das geht auch ohne hohe Alkoholgrade), wirkt aber tänzerisch verspielt, auch wieder

Weinwelt über: Riesling Großes Gewächs Idig trocken

-- Weinwelt: Dichte, hefig-erdige Würze, Sesam, Mirabelle, getrocknete Birne; sehr mineralisch, mit griffig-steinig-kalkiger Textur; engmaschig, puristisch. 94/100

Falstaff über: Riesling Großes Gewächs Idig trocken

-- Falstaff: Vollreife Birnen, Nektarinen, etwas Thymian, Nüsse, unterstützt von steiniger Mineralik. Opulentes Mundgefühl, saftige Frucht, balanciert von feiner Säure, saftiger Vertreter, feinste Bitterstoffe, langer Abgang. 93/100

Gault Millau über: Riesling Großes Gewächs Idig trocken

-- Gault Millau: 94/100

Priewe über: Riesling Großes Gewächs Idig trocken

-- Priewe: Idig ist die wohl wärmste Lage der Mittelhaardt, entsprechend opulent fällt der Wein aus: hochreife Beere mit Aromen von reifem Apfel, Grapefruit und Orangen-Geleefrucht, dicht gewoben, viel Extrakt, hohe weinige Säure - gebändigte Urgewalt. 93/100

Mein Winzer

Christmann

Seit 1996 wird das Weingut von Steffen Christmann in der 7. Generation geführt. Seit 2004 gänzlich dem ökologischen und nun auch dem biodynamischen Anbau verschrieben. Die Umstellung hat einen Nebeneffekt: Christmanns Weine erreichen trotz längerer Vegetationsperioden und höherer physiologischer...