Riesling Felsenberg Felsentürmchen Großes Gewächs  trocken

Dönnhoff

Riesling Felsenberg Felsentürmchen Großes Gewächs trocken 2015

Limitiert

mineralisch
frische Säure
exotisch & aromatisch
99–100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2043
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 99–100/100
Suckling: 96/100
Parker: 95+/100
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Felsenberg Felsentürmchen Großes Gewächs trocken 2015

99–100
/100

Lobenberg: 13% Alkohol, 5-6g Restzucker, 7-8g Säure. Dieser Felsenberg besteht aus porphyrvulkanischem Gestein, Dönnhoff benennt es gern nach seinem darin stehenden Felsentürmchen. Der Boden ist puristisch, steinig, vulkanisch, hart mit Verwitterungsauflage und bis zu 60% Steigung, Ausrichtung Südsüdwest. Ca. 40 Hektoliter pro Hektar Ertrag, das durchschnittliche Rebalter ist ca. 30 Jahre. Dieser Felsenberg ist die identische Großlage wie bei Tim Fröhlich, diese Großmeister tummeln sich in der gleichen Lage. Wie immer im Felsenberg eine sehr puristische und sehr fokussiert mittige Nase. Schon in der Nase Kraft und steinige Mineralität ausstrahlend. Sehr klar und geradeaus, keinerlei Exotik in der Nase, wir sind hier voll auf der europäischen gelben und weißen Frucht. Feuerstein, Zitrus, Salz. Dabei sehr fein. Der Mund ist wirklich ein Angriff auf die Geschmacksnerven. Diese Intensität lässt die Augen zusammen ziehen. Die Säure ist grandios, dabei 2015 ungeheuer charmant, weil sie auch gleichzeitig so saftig ist. Natürlich nicht so saftig und fruchtig wie das exotische Dellchen oder die erhabene Hermannshöhle, sondern saftig mit ganz starker Einbindung von Gesteinsnoten vom Feuerstein und Salz. Der Porphyr kommt klar durch. Auch hier weiterhin nur mit europäischer Frucht unterlegt, auch weißer Pfeffer, tolle Länge zeigend, sehr puristischer Wein, der aber, ob des Jahrgangs 2015, so schön schmelzig eingebunden ist, dass er sofort Freude macht. Leckerer als je zuvor und deshalb 2015 vielleicht erstmalig auf gleicher Höhe wie die zwei Stars des Hauses. Ein perfektes Großes Gewächs für Menschen, die es etwas geradliniger und etwas sauberer definiert wollen. Ein sehr maskuliner Wein, trotz seines grandiosen 2015er Charmes. 99-100/100

96
/100

Suckling über: Riesling Felsenberg Felsentürmchen Großes Gewächs trocken

-- Suckling: Clearly the best dry wine I ever tasted from this great site! Perfectly ripe yellow peach nose with a delicate hint of smoke. Packed with ripe fruit, the muscularity of an Olympic sprinter, but this wine will go on and on long after those sprinters go into retirement. The dazzling acidity turns the finish into a fireworks display of minerals 96/100

95+
/100

Parker über: Riesling Felsenberg Felsentürmchen Großes Gewächs trocken

-- Parker: The 2015 (Schlossböckelheimer) Felsenberg Riesling GG 'Felsentürmchen' is from the steep, south-facing cru with volcanic soils. It opens very pure and stony, with deep, flinty flavors and a lemon perfume sprayed over crushed stones. On the palate, this is a generous, intense and finesse-full Riesling with great intensity and lingering salinity. The wine seems round, but it has less than four grams of residual sugar. In fact, I have rarely tasted a Felsentürmchen that is so generous and Burgundian as this. In terms of texture, complexity and its compact nature, it is a bit like a Pinot Noir from Volnay. A great dry Riesling for sure, and its soul is clearly stony, flinty and more challenging than the smooth Dellchen, for example. The Felsenberg needs its time to show all its talents. 95+/100

Mein Winzer

Dönnhoff

Helmut Dönnhoff gehört völlig ohne Zweifel zu den fünf besten Weißwein-Erzeugern des Erdballs. Die Nahe wurde lange unterschätzt, aber was Dönnhoff hier von seinen erstklassigen Terroirs holt, ist inzwischen extrem gesucht. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt klar im Weinberg.

Diesen Wein weiterempfehlen