Riesling Graacher Himmelreich feinherb

Dr. Loosen

Riesling Graacher Himmelreich feinherb 2014

95–96
100
2
Riesling 100%
5
weiß
9,5% Vol.
Trinkreife: 2016–2038
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Graacher Himmelreich feinherb 2014

95–96
/100

Lobenberg: Die Reben stehen im Graacher Himmelreich und sind Bestandteil des Großen Gewächs. Das heißt: Einzelpfahlerziehung, über 100 Jahre alte wurzelechte Reben, alles in Handarbeit und spontan vergoren im Holz. Die ganze Liga, die das Große Gewächs auch erfährt, nur das hier die Vergärung bei knapp unter 20 Gramm Restzucker abgestoppt wurde. Die Nase dieses Finesse-Wunders erinnert natürlich an das Große Gewächs Himmelreich. Aber in Form einer anderen Dimension. Nicht besser sondern nur anders. Wie das GG läuft die Mineralität bis ins Unendliche. Grandios dicht und dabei trotzdem so ungemein raffiniert und verspielt. Dieses mehr an Zucker verleiht ihm nochmal Flügel. Das ist ein grandioser, filigraner, feinherber Riesling. Das steht außer Frage. Und anders als beim grandiosen 2016er hat dieser rückverkostete 2014er einen leicht bitteren Botrytis-Touch, der aber nicht negativ zu bewerten ist, sondern einfach einen anderen Kick am Gaumen hinterlässt. Vor allem aber ist der Wein jetzt in einem perfekten Trinkbereich angekommen. Die Reife macht schon so viel Freude, ohne das es Einbußen bei der Frische gäbe. Superber Stoff. 95-96/100

Mein Winzer

Dr. Loosen

Eine der Wiegen des Weinbaus an der Mosel liegt in Bernkastel-Kues. Heute ist das kleine Örtchen an vielen Wochenenden im Jahr touristisch völlig überlaufen. Aber abseits der historischen Innenstadt liegt als kleine Perle das international renommierte Weingut von Dr. Loosen.

Diesen Wein weiterempfehlen