Riesling Forster Ortswein trocken 2020

Bürklin Wolf

Riesling Forster Ortswein trocken 2020

BIO

frische Säure
mineralisch
96
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96/100
Suckling: 94/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Forster Ortswein trocken 2020

96
/100

Lobenberg: Beim Forster Ortswein wetteifern für mich immer Von Buhl und Bürklin-Wolf um den besten Ausdruck und die beste Expression der Forster Ortslagen. Viel vulkanisches Gestein, Basalt und jedes Jahr ist mir klar, dass Bürklin-Wolf in Summe sicherlich den größeren Ortswein erzeugt. Aber Bürklin braucht einfach Jahre, bis er zugänglich wird. Ein Ortswein bei Bürklin Wolf aus den Großen Lagen Forsts braucht mindestens fünf Jahre Zeit, bis er perfekt zu trinken ist. Expressiver Stein in der Nase, aber von Anfang an auch eine salzige Karamelle darunter. Viel gelbe Frucht, Reneklode, Maracuja, Zitronengras und Orangenzesten. Extrem lebendige Säure, aber das ist ja nun mal das Markenzeichen von Bürklin-Wolf. Grandiose Länge. Das ist ein Ortswein, der qualitativ mindestens das Niveau eines Premier Cru hat und nach meinem Dafürhalten sogar manches Großes Gewächs der Mittelhaardt in den Schatten stellt. Famose Länge, wieder mit diesen herbsüßen Limetten und Orangen. Auch mit Salz, Stein und Säure im Nachhall. Was für ein grandioser Riesling! Großer Stoff. 96/100

94
/100

Suckling über: Riesling Forster Ortswein trocken

-- Suckling: Stunning nose of nectarine, sliced pear and a touch of fresh pineapple. The power, concentration and depth we associate with the very top sites of the Pfalz, married to elegant balance that makes this immediately appealing. 80% from young vines in the Jesuitengarten “Grand Cru” site. From biodynamically grown grapes. Drink or hold. Screw cap. 94/100

Mein Winzer

Bürklin Wolf

Bürklin Wolf greift auf eine Historie zurück, die bis ins Jahr 1597 geht. Doch den Status als Primus inter pares verdankt es besonders Bettina Bürklin-von Guradze, die das Weingut seit 1992 leitet.