Riesling Forster Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2016

Reichsrat von Buhl

Riesling Forster Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2016 BIO

100
100
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 100/100
Falstaff 97/100
Meininger 96/100
5
Weißwein
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2041
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Reichsrat von Buhl, Weinstraße 18-24, 67146 Deidesheim, DEUTSCHLAND


  • 89,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Riesling Forster Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2016

100
/100

Lobenberg: Eine winzige Lage, die sich die besten Erzeuger teilen. Nicht brüderlich, sondern in harter Konkurrenz. In der Regel das schwierigste zu bekommende Grand Cru, weil es so wenig gibt. Kirchenstück liegt neben dem Pechstein auf der einen Seite, und dem Freundstück auf der anderen. Aber der Pechstein auf gleichem Vulkanboden hat wesentlicher mehr Dampf. Kirchenstück steht eben nicht zu 100% auf hartem Basalt wie Pechstein. Da gibt es auch Buntsandstein und Kies und Kalk. Eine multiple Persönlichkeit eben, vielleicht der komplexeste Wein Deutschlands. Er hat die Eleganz vom Jesuitengarten und die Kraft vom Pechstein. Aber er ist nicht so extrem auf der Steinigkeit. Deswegen ist Kirchenstück immer der Eleganteste. Der Nachbar Freundstück liegt etwas kühler, und hat daher immer etwas mehr Zitrusaromatik. Freundstück ist von daher ein Unikat. Kirchenstück ist da mehr wie Jesuitengarten und Pechstein und drückt entsprechend den 2016er Charakter perfekt aus. So fein auf weißer Frucht laufend, Blüten, Kamille. So ruhig, so fein. Im Mund tolle Säure zeigend. Aber keine spitze Säure, nur reife Säure. Dazu diese weiße Frucht, einen Hauch Mango, sogar ein bisschen Orangenabrieb. Stein, aber längst nicht so wie Pechstein. Längst nicht so präzise geradeaus und ausgeprägt. Sondern verspielter, leichtfüßiger, eleganter, und dabei unendlich lang. Aber immer fein und erhaben bleibend. Das ist einer der perfektesten Weine des Jahrganges in seiner Komplexität. 100/100

Falstaff

Falstaff über:Riesling Forster Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2016

97
/100

-- Falstaff: Reduktiv, sehr verschlossen. Am Gaumen mit delikater Rieslingsäure, aber auch mit einer stillen Stoffigkeit, die momentan kaum Platz für Frucht oder Würze lässt. Kraft und Druck, schwerelose Tiefe, wirkt wie ein verkappter Rotwein, aber eben auch weit entfernt von orange, weil alles so ätherisch und fein ist. 97/100

Meininger

Meininger über:Riesling Forster Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2016

96
/100

-- Meininger: Elegante Nase, schwarzer Tee, Gewürzbrot, Mirabelle; dicht, engmaschig, extrem konzentriert, druckvoll, gegrillte Ananas. 96/100

Mein Winzer

Reichsrat von Buhl

Von 2013 bis 2018 war die Stilistik der von Buhl Weine deutlich geprägt durch niemand geringeren als Mathieu Kauffmann. Der frühere Kellermeister des Champagner-Hauses Bollinger feilte hier an ausgesprochen trockenen und mineralisch geprägten Weinen. Weine puristischer Art! [...]

Zum Winzer
  • 89,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 118,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte