Forster Kirchenstück Riesling G.C. Großes Gewächs trocken

Bürklin Wolf

Forster Kirchenstück Riesling G.C. Großes Gewächs trocken 2016

BIO

100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2042
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Forster Kirchenstück Riesling G.C. Großes Gewächs trocken 2016

100
/100

Lobenberg: Von diesem Kirchenstück gibt es nur 600 Liter. Der Kampf um die Zuteilung mit den Privatkunden der Mailingliste sowie die internationalen Händler ist hier vorgezeichnet. Wollen wir mal vorsichtig von 24 Flaschen ausgehen. Was das Kirchenstück gegenüber dem Pechstein auszeichnet, nicht nur 2016, sondern auch in den Jahren zuvor, ist die noch größere Feinheit. Die Nase ist ultra präzise aber auch ultra fein. Feiner Rauch über Apfel, Walnuss. So zart, so fein und trotzdem schöne Spannung zeigend. Der Wein zeigt nicht alles, er kommt verstohlen um die Ecke. Dann kommt er aber mit ganz großer Feinheit. So leichtfüßig, so verspielt, so erhaben. Steinig, keine Zitrusfrucht, nur europäische Frucht, Walnuss und feine, total reife Säure mit dieser schönen Extraktsüße. Aber hier springt nichts, hier kracht nichts. Es ist nur fein, erhaben und geschliffen. Das ist so wie die Abtserde von Klaus Peter Keller. Einfach nur ein feiner, filigraner Wein, der in sich ruht und es nicht mehr nötig hat Aufmerksamkeit zu suchen. Einfach nur groß. 100/100

Mein Winzer

Bürklin Wolf

Bürklin Wolf greift auf eine Historie zurück, die bis ins Jahr 1597 geht. Doch den Status als Primus inter pares verdankt es besonders Bettina Bürklin-von Guradze, die das Weingut seit 1992 leitet.

Diesen Wein weiterempfehlen