Riesling Felseneck Kabinett (fruchtsüß) 2021

Schäfer Fröhlich

Riesling Felseneck Kabinett (fruchtsüß) 2021

mineralisch
leicht süss
leicht & frisch
95–96
100
2
Riesling 100%
5
weiß
8,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2051
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Felseneck Kabinett (fruchtsüß) 2021

95–96
/100

Lobenberg: Der Kabinett von Tims bester Lage kommt vom blauen Schiefer. Tim ist überzeugt, dass ein großes Kabinett nur aus den besten Weinbergen kommen kann. Stammt aus hochgelegenen Parzellen, die nicht ganz rein südlich exponiert sind. Hier herrscht morgens etwas mehr Schatten. Das ist der Teil im Weinberg Felseneck, wo es um die Biegung des geschwungenen Berges herum geht – also um die Südexposition herum. Die Frucht ist famos, sie kommt sogar durch die Reduktionswürze hindurch. Fast ein bisschen an den Scharzhof erinnernd in dieser extremen Kühle. Fichtennadeln und Pistazienkerne, Cassis, grüne Aprikose. Das ergibt eine grandiose Nase zusammen mit dem blauen Schiefer. Tim vertritt die Ansicht, dass es unbedingt physiologische Vollreife braucht, und dass gerade ein Kabinett unbedingt aus einer Spitzenlage kommen muss, um das volle Potenzial zeigen zu können. Dieses Felseneck hat genau die nötige Reife und trotzdem dieses tolle Spiel. Man braucht eine hohe Grundreife zu einem sehr frühen Zeitpunkt, das schaffen nur wirklich gute Lagen. Es ist knackig und auf den Punkt, aber eben überhaupt nicht aggressiv, die phenolische Reife ist perfekt da. Das Kabinett tanzt auf der Zunge, weil es auf allerfeinstem Blauschiefer steht. Je feiner der Schiefer desto feiner die Weine. Dieser Kabinett gehört zu den ganz Großen, die es dieses Jahr einige Male gibt, aber es setzt sich dennoch an die Spitze. Die über 10 Gramm Säure verbannen die Restsüße dieses Kabinetts in die Bedeutungslosigkeit. 95-96/100

Mein Winzer

Schäfer Fröhlich

Seit 1800 betreiben Fröhlichs Weinbau an der Nahe. Tim Fröhlich bewirtschaftet zusammen mit seiner Familie das 16 Hektar große Weingut. Die Lagen mit ihren unterschiedlichen Gesteinsböden bilden das Fundament für unverwechselbare, authentische Rieslinge.