Dönnhoff

Riesling Felsenberg Felsentürmchen Großes Gewächs trocken 2020

mineralisch
frische Säure
exotisch & aromatisch
97–100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2027–2051
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–100/100
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Felsenberg Felsentürmchen Großes Gewächs trocken 2020

97–100
/100

Lobenberg: Dönnhoff nennt es nach seiner Bezeichnung „Felsentürmchen“ und dieses Türmchen steht real mitten im Weinberg. Aber es ist natürlich die offizielle Lage Felsenberg. Der Boden ist puristisch, steinig, vulkanisch, hart mit Verwitterungsauflage und bis zu 60% Steigung. Ausrichtung Süd, Südwest. Es gibt nur ca. 35 Hektoliter pro Hektar Ertrag. Das durchschnittliche Rebalter liegt bei knapp unter 40 Jahren. Tim Fröhlich hat die identische Großlage etwas flacher und Flussnäher. Da tummeln sich zwei wahre Meister in einer sehr puristischen, felsigen, steinigen Lage. Dönnhoffs Teil zieht sich steiler den Berg hoch, besteht aus mehreren Paarzellen, die direkt mittig in der Lage sitzen. Aber extremere Steillagen. Was die Weine des Felsenberg am Ende eint, ist diese puristische Mineralität. Dieser klar steinige Einschlag, diese Klarheit. Gelbe und grüne Birne, Quitte, Sommerapfel, druckvoll, mit warmem Sandstein und gelben Blüten in der Nase. Im Mund kommt die Wahrheit. Die Wahrheit über diese Lage, nur Mineralität, nur Puristik, nur Gestein. Es ist nicht extremistisch, aber schon karg und knorrig und kantig, im positiven Sinne. Die schöne Fruchtreife aus 2020 puffert das Ganze etwas ab, aber wirklich nur im Nötigsten. Der Kern bleibt Stein. Darunter warme, gelbrote Zitrusfrucht, gelber Pfirsich, Orange, Kumquat. Das Faszinierende an diesem Wein ist, dass er sowohl karg und kantig wirkt, als auch etwas anschmiegsames, Feinphenolisches in seiner Textur und wärmenden Frucht hat. Dann kommt ein schiebendes, wärmendes Mundgefühl, lang, intensiv und getragen. Das ist ein irrer Wein mit dieser dunklen, fast staubigen Steinigkeit und der wärmenden Art im Finale. Der Wein packt mich und lässt mich nicht mehr los, Wahnsinn. 97-100/100

Mein Winzer

Dönnhoff

Helmut Dönnhoff gehört völlig ohne Zweifel zu den fünf besten Weißwein-Erzeugern des Erdballs. Die Nahe wurde lange unterschätzt, aber was Dönnhoff hier von seinen erstklassigen Terroirs holt, ist inzwischen extrem gesucht. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt klar im Weinberg.