Wittmann

Riesling Estate trocken 2016

BIO

leicht & frisch
fruchtbetont
91
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2024
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91/100
Suckling: 93/100
Gerstl: 17+/20
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Estate trocken 2016

91
/100

Lobenberg: Die Reben kommen aus allen Großen Lagen von Phillip Wittmann. Das war die zweite Vorlese. Hier sind nur reife Trauben, nur zwischen 85 und 90 Oechsle. Und trotzdem waren es die frischeren Trauben, die Trauben mit der höheren Säure. Dieser Estate Riesling (Estate steht in diesem Zusammenhang für 100% aus eigenen Weinbergen, ganz ohne jeden Zukauf von Trauben) zeigt sich, und das erstaunt total, frischer noch als 2015. Die Säure ist reif und trotzdem ist der Wein ultrafrisch. Die Augen und der Mund ziehen sich zusammen ob dieser Pikanz. Wir haben diese schöne Süße des aus der langen Vegetationsperiode stammenden Extraktes in Zusammenspiel mit der reifen Säure dieses speziellen Jahrganges 2016. Die Rieslinglese fand in Westhofen zwischen dem 10. Oktober und dem 01. November statt. Also relativ spät, denn dieser Jahrgang war insgesamt spät. Die Reife setze spät ein. Der fantastische Herbst ließ aber auch eine Lese bis in den November hinein perfekt zu. Dazu kühle Nächte, die die Säure toll erhielten. Hohe Komplexität. Ich weiß nicht, ob ich 2016 über 2015 stellen soll. Er ist nur etwas anders im Charakter. Auf jeden Fall ist er gleichwertig. Er hat nur etwas mehr weiße Frucht und weiße Blüten. Das ist einfach 2016 geschuldet. Etwas weniger Zitrusfrüchte, aber in der Säure mindestens so frisch wie 2015. 91/100

93
/100

Suckling über: Riesling Estate trocken

-- Suckling: If somebody presented this to me as a village wine from a top producer then I'd believe them, because this has a ton of herbal and chalky character at the long finish and is one third of the total Wittmann production! Drink now. 93/100 Stuart Pigott

17+
/20

Gerstl über: Riesling Estate trocken

-- Gerstl: Der Duft zeigt denn auch schon, dass hier ein grandioser Riesling im Glas ist, köstlich feine Frucht, raffinierte Mineralität und ausgeprägte florale Noten von der herben Holunderblüte. Das ist eine noble Köstlichkeit, ein verführerisch rassiger, gertenschlanker, aber traumhaft aromatischer Wein, da ist Spannung und Zug drin, der packt so richtig zu, hat aber auch seine sanfte, cremige Seite, die ihn perfekt abrundet. Unter den vielen grandiosen Basis-Rieslingen ist das einer der perfektesten, was man hier für kleines Geld an Qualität geliefert bekommt, ist kaum zu glauben. 17+/20

Mein Winzer

Wittmann

Das Weingut Wittmann existiert seit vielen Generationen. Inzwischen führt Philipp Wittmann das Weingut in langer Familientradition. Die Eltern, Elisabeth und Günter, sind schon noch tatkräftig dabei, aber sie erkannten sehr früh das unbändige Qualitätsstreben und die Führungsqualität des Sohnes, und...