Horst Sauer

Riesling Escherndorf Am Lumpen 1655 VDP Großes Gewächs trocken 2020

mineralisch
frische Säure
96–97
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2048
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
6
Deutschland, Franken
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Escherndorf Am Lumpen 1655 VDP Großes Gewächs trocken 2020

96–97
/100

Lobenberg: Wie das meiste bei Sauer wird auch das GG im Edelstahl vergoren und ausgebaut. Eine geniale Nase mit ultrafeiner, total reifer Zitrusfrucht. Kumquat, Orangenschale, Orangenblüte, Nektarine. Schöne warme, gelbrote Frucht, glockenklar und kristallin. Tolle Spannung in der Nase. Ein fränkischer Riesling, der total reif ist und deshalb so gelassen und entspannt daherkommt, aber eben überhaupt nicht spannungsarm. Im Gegenteil, er steht voll im Saft, ist energetisch und druckvoll, aber weit von jedem Fett entfernt. 2020 hat eine grandiose Eleganz und geschliffene Frische. Zerstoßene Kreide und Blütenstaub. Feiner Schmelz in der Mitte und eine schöne mineralische Schärfe, die wie weißer Pfeffer lange auf der Zunge bitzelt. Hinten raus wieder Orange und Zitrusnuancen, aber ohne jede Aggressivität. Ein völlig unanstrengender Riesling, der tendenziell auch aus der Pfalz kommen könnte, aber doch diese fränkische Pikanz und den kompromisslosen Geradeauslauf hat. An der schönen Reife spürt man, dass der Wein aus den besten Parzellen des Lump kommt, aber ist dennoch so saftig und verspielt, unglaublich trinkig für ein GG. 2020 hat einfach eine umwerfende Balance, wie zuletzt vielleicht das Eleganz-Jahr 2016, so zugänglich, fein und beschwingt. Eine Ode an die Freude. 96-97/100

Mein Winzer

Horst Sauer

Horst Sauer und seine Tochter Sandra bearbeiten zusammen über 18 Hektar der besten Weinberge Frankens. Als Horst Sauer den Betrieb, der bereits vom Urgroßvater gegründet wurde, vom Vater übernahm, waren es gerade 2,5 Hektar ohne Selbstvermarktung.

Diesen Wein weiterempfehlen