Horst Sauer

Riesling Escherndorf Am Lumpen 1655 VDP Großes Gewächs trocken 2015

mineralisch
frische Säure
97–98
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2017–2043
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–98/100
Weinwelt: 95/100
6
Deutschland, Franken
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Escherndorf Am Lumpen 1655 VDP Großes Gewächs trocken 2015

97–98
/100

Lobenberg: Die technischen Werte: 13,5% Alkohol, 3-4g Restzucker und gut 8g Säure, was durchaus ein schön hoher Wert ist. In Franken gab es ausreichend Regen, es gab keinen Trockenstress und Reifeverzögerung. Aber es gab vor allem Dingen im warmen Herbst sehr kühle Nächte, was die Säure bewahrt hat und den Jahrgang 2015 in Franken absolut davor bewahrt hat ein Jahr wie 2003 zu werden. Im Gegenteil, wir haben hier eher eine Stilistik von 2012 mit einem leichten Hauch 2013. Sehr feine Birnennase, dann weißes Steinobst, weiße Johannisbeere dazu, Zitronengras, Biskuite, sehr charmante und aromatische Nase ohne zu extrem in die Zitrusfruchtigkeit zu gehen, und anders als das große Gewächs des Silvaners ist der Riesling sehr viel verspielter geblieben und ist nicht so ein immenses Powerteil trotz seiner großen Kraft. Die höhere Säure hält ihn unglaublich gut in der Balance. Der Wein hat Länge, Druck, Phenolik. Man merkt aber, dass es in diesem Jahr keine Maischestandzeit gab um die Phenolik nicht ins Unermessliche zu treiben. Das ist ein total verspieltes Powerteil, der aber seine Eleganz, seine Frische, seine filigrane Raffinesse nicht verliert. Ganz klar sind wir hier nicht bei den total verspielten, säurebetonten, extraktreichen 13ern und 14ern, dennoch glaube ich, dass ein Großteil aller Konsumenten diesen 15er Riesling ob seiner Ausgewogenheit, seiner leckeren Süffigkeit und seiner schönen Dichte vorziehen wird. 97-98+/100

95
/100

Weinwelt über: Riesling Escherndorf Am Lumpen 1655 VDP Großes Gewächs trocken

-- Weinwelt: Geradlinige und fruchtbetonte Nase, glasklar und präzise; Würze, feinziselierte Frucht und Säure, durchgängig klar und elegant. 95/100

Mein Winzer

Horst Sauer

Horst Sauer und seine Tochter Sandra bearbeiten zusammen über 18 Hektar der besten Weinberge Frankens. Als Horst Sauer den Betrieb, der bereits vom Urgroßvater gegründet wurde, vom Vater übernahm, waren es gerade 2,5 Hektar ohne Selbstvermarktung.