Riesling Dellchen trocken 2021

Korrell

Riesling Dellchen trocken 2021

Weinclub

Limitiert

exotisch & aromatisch
fruchtbetont
mineralisch
95–96+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2046
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 95–96+/100
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Dellchen trocken 2021

95–96+
/100

Lobenberg: Das Dellchen ist eine der absoluten Spitzenlagen der Nahe, vor allem Dank Helmut Dönnhoff ist es sogar weltberühmt. Seit dem Jahrgang 2021 hat Martin Korrell hier ein kleines Filetstückchen ergattern können. Erstmal leider nur in winziger Auflage produziert, gibt es nur wenige hundert Flaschen für Deutschland. Der Stil von Korrell ist irgendwo zwischen Dönnhoff und Hermannsberg angesiedelt, die auch an diesem Abschnitt der Nahe bei Norheim unterwegs sind. Nicht so extremistisch steinig wie Hermannsberg und nicht so erhaben und ruhig wie Dönnhoff. Eher ein Kompromiss aus kristallklarer Frucht, spritzig wirkendem Terroirabdruck und einnehmendem Charme. Sehr elegante, fruchtexpressive Nase mit schickem weißem Pfirsich, Grapefruit, zart Jasmin, frischem Brotteig, saftigem Sommerapfel und zerstoßenem Kalk. Die Klarheit im Glas ist bestechend, ja geradezu verblüffend. Wenn man länger hineinriecht kommt auch ein ganzer Strauß Frühlingsblumen aus dem Glas geschossen. Energetisch und saftig schon im Duft. Grandios! Am Gaumen kommt eine wunderbar saftig-milde Limette wie eine mundwässernde Welle angeschossen. Ein bisschen Grapefruit an den Seiten, auch Apfelblüten. Verspielt, fein und glockenklar. Der Abgang ist frisch und leichtfüßig, zeigt aber dennoch die leicht salzige Mineralität des Dellchens und eine fast schieferig anmutende, dunkle Mineralausdruck, der dem Wein auch eine geheimnisvolle Seite verleiht. Ein spannendes Dellchen mit fantastischem Zug und animierend-kühlem Fruchtspiel aus dem kühleren Traumjahr 2021. 95-96+/100