Riesling Deidesheimer Herrgottsacker Erste Lage trocken

Reichsrat von Buhl

Riesling Deidesheimer Herrgottsacker Erste Lage trocken 2018

BIO

voll & rund
95+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Deidesheimer Herrgottsacker Erste Lage trocken 2018

95+
/100

Lobenberg: Ein echter GG-Killer. Warum? Von Buhl besitzt nur historische Spitzenparzellen im Herrgottsacker, einer Groß-Lage, die ob ihrer schieren Größe eben auch einige schwächere Parzellen hat. So liegen Buhls Rebzeilen ganz weit oben, grenzen bereits ans Ungheheuer GG und den Musenhang an. Daher ist der Boden auch nicht vergleichbar mit den flachen Stücken der Großlage. Zudem hat Kellermeister Matthieu Kauffmann in seinem typischen Stil in Doppelstückfässern vergoren und dann mehr als ein Jahr auf der Vollhefe belassen. Die Nase ist sehr fein, hell und klar. Vom Holzausbau und der Hefe geprägt, ein bisschen Reminiszenz an weiße Burgunder. Eher weißfruchtig darunter, Rauch, Muschelschale und weißer Pfirsich, weiße Blüten, Minze, Kräuter, kühl, ruhig, eher reduzierte Frucht. Die Hefe hat den Wein nur frisch gehalten und verfeinert. Im Mund ist der Herrgottsacker sehr fein, auch hier aromatisch eher leise mit zarter Holzunterlegung und viel Hefeschmelz. Brioche, Salz, weiße Johannisbeere, Limette. Lang und getragen mit angenehm sanfter Haptik am Gaumen. Die Säure ist reif, die Aromatik kräuterig, kühl und zugleich vollmundig. Der Wein hat enorm Tiefe, das ist zweifelsfrei GG-Niveau und überragt auch einige schwächere Große Gewächse. Am Gaumen kommt die Cremigkeit vom Hefelager und dem Holzausbau voll zur Geltung. Natürlich bleibt er dennoch dem feinen, leicht steinig-rauchigen und so klaren Buhl-Stil treu. Ein Geheimtipp! 95+/100

Mein Winzer

Reichsrat von Buhl

Von 2013 bis 2018 war die Stilistik der von Buhl Weine deutlich geprägt durch niemand geringeren als Mathieu Kauffmann. Der frühere Kellermeister des Champagner-Hauses Bollinger feilte hier an ausgesprochen trockenen und mineralisch geprägten Weinen. Weine puristischer Art! [...]

Diesen Wein weiterempfehlen