Reichsrat von Buhl

Riesling Cuvee der Großen Lagen trocken 2019

BIO

Neu

frische Säure
mineralisch
94–95
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Cuvee der Großen Lagen trocken 2019

94–95
/100

Lobenberg: Die Cuvée der großen Lagen gibt es in dieser Form erstmalig bei von Buhl. Rund 80% stammen aus abgestuften Fässern des Kieselberg GG und auch der Rest kommt von anderen Großen Lagen aus dem herausragenden Lagenportfolio von Buhls. Es ist also ähnlich dem von der Fels von KP Keller oder dem Riesling J von Haag ein Wein der komplett aus abgestuftem Material bester Parzellen stammt. Die Nase ist sehr pur, kristallklar und rassig. So typisch 2019er Riesling in dieser stahligen, aber reifen, glockenklaren Art. Die klassische Pfälzer Pfirsichfrucht wird um feine Zitruszesten ergänzt, Grapefruit und Orangenschale, alles läuft über eine kreidige anmutende Gesteinsunterlage. Die Reinheit und Präzision sind verblüffend, einfach messerscharf definiert. Ein winziger Hauch Passionsfrucht schiebt sich durch, deutet die hohe Fruchtreife an, die aber von dieser geschliffenen Säurespur einfach in Saftigkeit davon getragen wird. Der Mund ist präzise wie ein Laser, der die gelbe Steinobstfrucht der Pfalz über die Zunge beamt, ultrapräzise, lang, feinziseliert, sehr elegant. Es kommt etwas mehr Frucht und etwas mehr Säure durch als beim eher cremigen, hefegeprägten Stil von Vorgänger Matthieu Kauffmann. Hier sind wir deutlich in der Mittelhardt’schen Terroir-Typizität, in der charmanten Pfälzer Frucht mit entwaffnender Klarheit und Definition, sehr geradeaus. Ein Riesling wie gemalt. Dieses Fass zeigt fraglos Länge, Frische und Konzentration, die fast schon GG-würdig sind, aber es bleibt dennoch auch verspielt, lebhaft und charmant. Ein Riesling, der messerscharf ist und dennoch einnehmend ist mit seiner freudvoll-saftigen Frucht. Das ist es, was die Mittelhardt so genial und einzigartig macht. 94-95/100

Mein Winzer

Reichsrat von Buhl

Von 2013 bis 2018 war die Stilistik der von Buhl Weine deutlich geprägt durch niemand geringeren als Mathieu Kauffmann. Der frühere Kellermeister des Champagner-Hauses Bollinger feilte hier an ausgesprochen trockenen und mineralisch geprägten Weinen. Weine puristischer Art!

Diesen Wein weiterempfehlen