Riesling Centgrafenberg Großes Gewächs trocken 2017

Rudolf Fürst

Riesling Centgrafenberg Großes Gewächs trocken 2017

96–98
100
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 96–98/100
Gerstl 19+/20
Suckling 96/100
5
Weißwein
12,0% Vol.
Trinkreife: 2018 – 2052
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Franken
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Weingut Rudolf Fürst, Hohenlindenweg 46, 63927 Bürgerstadt, DEUTSCHLAND


  • 38,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

lobenberg

Lobenberg über:Riesling Centgrafenberg Großes Gewächs trocken 2017

96–98
/100

Lobenberg: Natürlich steht auch der Centgrafenberg im Bürgstadter Berg – ist also umgeben von der Ersten Lage. Früher war alles Centgrafenberg. Die Familie hat 6 Hektar an Rebfläche (Rot und Weiß zusammen) im Centgrafenberg. Der Wein wächst komplett auf Buntsandstein mit Eisenanteil. Das macht die Würze dieser Weine aus. Genau wie die Erste Lage als Ganztraube sofort gequetscht und abgepresst, keine Standzeiten. Vergärung erfolgt spontan. Der Wein liegt zur Probe im April noch auf der vollen Hefe. Dementsprechend reduktiv präsentiert er sich auch. Von daher ist der Naseneindruck doch sehr verschlossen, sehr versammelt. Der Mund zeigt eine grandiose Fruchtintensität. Dem Jahrgang entsprechend nicht so sehr auf der Zitrusfrucht. Viel weiße und gelbe Frucht, sehr viel Tee, extrem hohe, stahlige Mineralität, sehr lang. Alles sehr fein bleibend. Dieser Wein ist eine ganz andere Dimension in Feinheit als die Erste Lage oder gar der „pur mineral“. Das hat unglaublich Rasse, obwohl ich glaube, dass er in diesem Jahrgang, in dem ich bisher noch nicht viel Riesling probiert habe, zur aller ersten Reihe gehört, wie in den beiden Jahren zuvor. Da fehlt mir dann vielleicht das letzte Quäntchen Druck und verspielter Frucht. Dieser Wein ist aber sehr stylisch. 96-98/100

Gerstl

Gerstl über:Riesling Centgrafenberg Großes Gewächs trocken 2017

19+
/20

-- Gerstl: Das ist schlicht grandios, ein Duft von atemberaubender Schönheit, sagenhaft vielfältig, glasklar und von eindrücklicher Präzision, irre komplex und raffiniert. Superschlanker, aber sensationell aromatischer, komplexer Gaumen, den Wein würde man blind fast an der Mosel suchen, so filigran ist sein Auftritt. Auf der Gaumenmitte explodiert er förmlich, zündet ein aromatisches Feuerwerk der sinnlichen Art, der Wein fasziniert mich total, diese spielerisch beschwingte Art und gleichzeitig diese unglaubliche Konzentration, das ist ein kleines aromatisches Wunderwerk mit faszinierendem mineralischem Rückgrat. 19+/20

Suckling

Suckling über:Riesling Centgrafenberg Großes Gewächs trocken 2017

96
/100

-- Suckling: This smells like a whole valley full of blossoming fruit trees. So pure and crystalline. So polished and elegant at the very long, mineral finish. Drink or hold. Stuart Pigott 96/100

Mein Winzer

Rudolf Fürst

Franken ist Frankreich nicht nur phonetisch ganz nahe. Wer behauptet, dass exzellenter Pinot Noir, also Spätburgunder nur aus dem in Frankreich gelegenen Burgund stammt, hat mindestens die letzte Dekade verschlafen. [...]

Zum Winzer
  • 38,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 50,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte