Dr. Loosen

Riesling Bernkasteler Johannisbrünnchen Großes Gewächs trocken 2020

mineralisch
fruchtbetont
frische Säure
96–97+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97+/100
Suckling: 94–95/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Bernkasteler Johannisbrünnchen Großes Gewächs trocken 2020

96–97+
/100

Lobenberg: Das Bernkasteler Johannisbrünnchen lag eigentlich direkt ans Gutshaus von Loosen angrenzend, das Weingut hieß ja ursprünglich mal Johannishof. Nach der Flurbereinigung wurde das Brünnchen etwas nach oben verlegt und direkt am Haus liegt jetzt nur noch der Bernkasteler Lay. Wir sind hier in etwa auf 100 Metern Höhe über der Mosel, komplett auf Blauschiefer, also kühler Boden, gut wasserversorgt, eigentlich nie Trockenstress, in kühlen Jahren gibt es hier auch mal vermehrt Botrytis, aber die warmen, mediterranen Jahre sind ziemlich perfekt für das Johannisbrünnchen. Denn es ist eine schlanke, sehr kühle Lage. Diese Lage braucht wohl immer etwas mehr Zeit auf der Hefe, um die Cremigkeit zu erlangen. Die mineralische Schärfe und Kühle sind hier faszinierend. Das Johannisbrünnchen wirkt im direkten Vergleich der anderen GGs schon im Duft schlanker definiert, erinnert etwas an einen kargen Chablis mit dieser total auf Steinwürze und heller Frucht laufenden Aromatik. Feine Zitronenschale, Limettensaft, hier wird es schon etwas zitrisch, aber total reif und dennoch voller Spannung. Mit Luft kommen Birne und grüner Apfel hinzu, geben ein charmantes Deckmäntelchen mit der Fruchtintensität des Jahrgangs 2020 über die karge und kühle, ja fast einschneidend scharfe Mineralität dieser Lage. Die Säure ist schon extrem pikant, zieht sich den Gaumen lang wie ein Laserstrahl und hält die feine weiße Steinobstfrucht in Schach. Weiße Johannisbeere und Grapefruit dominieren den Nachhall mit unglaublicher Saftigkeit und straffem Säurezug. Sicher profitiert dieser Weinberg von den zugänglichen und vollreifen Jahren wie zuletzt, aber es bleibt trotzdem noch ein kleiner Extremist und karger Schieferhammer, der viel mehr auf salzig-schlanker Spur läuft als auf opulenter Frucht, die es 2020 auch zuhauf gibt, aber eben nicht in diesem Wein. Er bleibt seiner kargeren Pikanterie in jedem Jahr treu. Auch wenn die Reife gefühlt hier immer etwas geringer ausfällt, haben die Intensität und Mineralität hier ganz klar auch Grand Cru-Niveau. Dieser Riesling wird jeden Chablis- oder Steiermark-Fan begeistern mit seiner salzigen, aufregenden Textur und dem kompromisslosen Geradeauslauf. Einen besseren Deal kann man kaum machen im GG-Bereich. 96-97+/100

94–95
/100

Suckling über: Riesling Bernkasteler Johannisbrünnchen Großes Gewächs trocken

-- Suckling: So much spice and quite a bit of yeastiness too, but that only adds to the excitement. Concentrated golden-fruit character. Racy with tons of wet-stone minerality. 94-95/100

Mein Winzer

Dr. Loosen

Eine der Wiegen des Weinbaus an der Mosel liegt in Bernkastel-Kues. Heute ist das kleine Örtchen an vielen Wochenenden im Jahr touristisch völlig überlaufen. Aber abseits der historischen Innenstadt liegt als kleine Perle das international renommierte Weingut von Dr. Loosen.