Riesling Annaberg VDP Große Lage trocken 2021

Rings

Riesling Annaberg VDP Große Lage trocken 2021

BIO

Limitiert

mineralisch
frische Säure
96–97+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2052
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97+/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Annaberg VDP Große Lage trocken 2021

96–97+
/100

Lobenberg: Es gibt nur knapp 1000 Liter von diesem Wein, ein Fass. Der Annaberg ist eine berühmte Kalkstein-Lage oberhalb von Kallstadt, nahe am Waldrand gelegen. Sehr kühl, der allerletzte Weinberg, der gelesen wurde am 31. Oktober. Nahezu frei von Frucht, cleane, total reife, aber ultrapuristische Art. Gelbe und grüne Quitte, grüne Aprikose, Limettenzeste, sehr feiner, kristalliner und feingliedriger Mund. Es kommt weniger druckvoll als die anderen GGs von Rings, bleibt auf der kühleren, eleganteren Seite. Der Wein erinnert mich sofort an einen Chablis 1er Cru in seiner stahligen, sehr geradeauslaufenden Puristik. Die gelbgrüne Fruchtkombination ist berauschend frisch und anmierend, hat viel Zitronengras und Melisse im Kern, darunter vibriert die intensive Kalkmineralik, sehr fest gebaut, der Wein packt zu und lässt auch nicht mehr los. Das ist aus dem Stand ein Riesling mit klarer Rings-DNA in seiner kompromisslos steinigen Art. Ein grandioser Stoff, irgendwo ein bisschen der Vorbote zum super-raren Kreid aus dem Saumagen in seiner extremen Mineralauslegung. 96-97+/100

Mein Winzer

Rings

Seit 2008 sind die beiden jungen Brüder Steffen und Andreas Rings für das elterliche Weingut verantwortlich. Es folgte ein kometenhafter Aufstieg, ähnlich dem von Kai Schätzel, der 2015 in der VDP-Mitgliedschaft seinen zwischenzeitlichen Höhepunkt fand.