Maximin Grünhaus

Riesling Abtsberg Spätlese Große Lage (fruchtsüß) 2018

leicht süss
exotisch & aromatisch
95
100
2
Riesling 100%
5
weiß
7,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2067
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95/100
Pirmin Bilger: 19/20
Parker: 95/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Abtsberg Spätlese Große Lage (fruchtsüß) 2018

95
/100

Lobenberg: Der süße Schmelz, der hohe Extrakt und Extraktsüße sowie immense Komplexität. Ganztraubeneinmaischung, Maischestandzeit, Spontanvergärung im Holz. Botrytisfrei. Saubere europäische Frucht in der Nase. Bratapfel, weißes Steinobst. Das Ganze unterlegt von süßem Assam Tee und einer leichten Mandarinennote. Große Harmonie und hohe aromatische Intensität ausstrahlend. Dann kommen auch rote Früchte nebst reifen gelben Renekloden und eine reiche Frühlingswiese. Die Kühle des blauen Schiefers kommt durch, und trotzdem steht der Schmelz mehr im Vordergrund als der Restzucker, bei dieser intensiv, feinen Säure. Der Wein trinkt sich fast so leicht, wie ein etwas süßerer Kabinett. Schwebt, ist raffiniert und lang. Das ist wirklich eine tolle Spätlese. 95/100

19
/20

Pirmin Bilger über: Riesling Abtsberg Spätlese Große Lage (fruchtsüß)

-- Pirmin Bilger: Es ist schon sehr eindrücklich wie in diesem Jahr diese herrliche Schiefermineralität verstärkt zum Vorschein kommt. Das Terroir ist auch hauptverantwortlich für die etwas stärkere Struktur im Abtsberg. Erst im Gaumen merkt man den höheren Restzuckergehalt zuvor wirkt auch bei dieser Spätlese noch alles so unglaublich fein. Ein Hauch Honig und tropische Frucht im Boquet lässt vermutet, dass dieser Wein etwas süsser daherkommt. Der Gaumen ist aber geprägt von dieser knackig saftigen Säure, welche die Süsse in Vergessenheit geraten lässt und so ein sehr harmonischen Gesamtbild ergeben. 19/20

95
/100

Parker über: Riesling Abtsberg Spätlese Große Lage (fruchtsüß)

-- Parker: The 2018 Maximin Grünhaus Abtsberg Riesling Spätlese opens intense yet pure and floral/herbal on the nose, with delicate yet intense dark flinty slate aromas. The palate is lush, round and highly stimulating with its delicate, crystalline and salty acidity, which lends remarkable finesse and length. This is delicious and fabulous in its weightless but nobly refined character and endlessly salty, playful but also long and mineral finish. 95/100

Mein Winzer

Maximin Grünhaus

Maximin Grünhaus. Allein der Name lässt das Herz der Moselliebhaber höher schlagen. Die von Schubert’sche Schlosskellerei zählt zu den traditionsreichsten Weingütern der Region. Bereits seit 1882 befindet Sie sich in Familienbesitz. Verlässt man die A48 an der Ausfahrt Kenn/Trier-Ruwer, vergehen nur...