Riesling Abtsberg Großes Gewächs trocken 2017

Maximin Grünhaus

Riesling Abtsberg Großes Gewächs trocken 2017

97–99
100
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 97–99/100
Gerstl 20/20
Suckling 96/100
Winespectator 95/100
Pirmin Bilger 19+/20
5
Weißwein
12,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2047
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Maximin Grünhaus, Hauptstr. 1, 54318 Mertesdorf, DEUTSCHLAND


  • 30,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Lieferzeit ca. 7 Tage

lobenberg

Lobenberg über:Riesling Abtsberg Großes Gewächs trocken 2017

97–99
/100

Lobenberg: Abtsberg ist der älteste Rebberg, es ist kühler und harter blauer Schiefer. Die Grundqualität des GG ist eine Auslese und nur die ältesten Reben aus den höheren Lagen gehen in das Große Gewächs. Der blaue Schiefer bringt die Kühle und Mineralität in den Wein. Die Süd-Südost-Exposition bringt die Sonneneinstrahlung für die Süße der Frucht. Alles zusammen schafft das erst die Balance und Harmonie, die den Abtsberg immer zu einem der größten und harmonischsten Weine des Jahrgangs werden lassen. Er ist zu Recht eine Ikone. Was in den „Alten Reben“ im Jahr 2017 irgendwie fehlte, macht das Große Gewächs aber wieder wett. Hier gibt es kaum Frostschäden. Hier haben wir genau diese schiefrige, extreme, würzige und krautige Mineralität wie 2016. Dazu eine unglaublich feine, schicke Nase. Litschi, nur minimal Orangenzesten, feine gelbe und weiße Frucht. Fast burgundisch in seiner cremigen Art in der Nase. Fast an Kalkstein erinnernd. Leichte Salzspur hinten heraus und auch ein Hauch rote Frucht wie Preisselbeere. Das Ganze mit viel Stein unterlegt. Die Nase ist schon extrem elegant und gleichzeitig dicht und mineralisch. Totaler Gripp im Mund. Wow, was für ein Mundeintritt. Ganz viel Kraft und trotzdem super elegant und dramatisch steinig. Salz hinten raus. Alle Sinne werden berührt. Der Wein hat im Gegensatz zu 2016 einen leichten Hauch, einen kleinen Stich Botrytis. Das gibt dem Wein einen ganz kleinen Bitterstoff an die Seite, also bleibt er auch irgendwie hinter 2016. Aber mehr noch als die Botrytis-Bitterness kommt hier noch eine noch stärkere Krautwürzigkeit zum Tragen, die den Stein mitnimmt ins Unendliche. Durch die Spontanvergärung und die natürliche Selektion der Hefen kommt im 2017er eine deutlich herbale Note dazu. Minimale Phenolik. Das ist wieder mal ein ganz erhabener Riesling GG. Er wird, da bin ich sicher, wieder zu den Anwärtern auf den Thron gehören. Auch wenn er meines Erachtens zwei Punkte hinter 2016 zurücksteht. 97-99/100

Gerstl

Gerstl über:Riesling Abtsberg Großes Gewächs trocken 2017

20
/20

-- Gerstl: Ein Duft von einzigartiger Schönheit, da sind alle genialen Qualitäten dieses grandiosen Terroirs in dieser edlen Duftwolke versammelt, das ist absolut faszinierend, was da abgeht, diese traumhafte Würze, diese unendliche Fülle, diese strahlende Klarheit, das ist schon sehr eindrücklich. Im Antrunk beinahe ein zartes Pflänzchen, der hat so einen sagenhaft sanften Auftritt mit seinem cremigen Schmelz, was ist das doch für ein edler Wein, sagenhaft delikat, aber mit einem irren Strauss von Aromen. Eindrücklich sind auch Länge und Vielfalt des Nachhalls. 20/20

Suckling

Suckling über:Riesling Abtsberg Großes Gewächs trocken 2017

96
/100

-- Suckling: Be prepared to be amazed by what the tiny Ruwer sub- region of the Mosel can do. Enormous and complex herbs and spices on a medium body that’s supported by plenty of already well integrated yeasty notes and vibrant acidity that’s driving this thoroughbred racehorse along at breakneck speed. Drink or hold. 96/100

Winespectator

Winespectator über:Riesling Abtsberg Großes Gewächs trocken 2017

95
/100

-- Winespectator: Pure and intense, featuring cherry, black currant and violet aromas and flavors, this red is seductive and approachable despite its youth. The solid structure is seamlessly integrated and bodes well for future development. Shows terrific harmony and expression. Best from 2023 through 2042. From France. 95/100

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Riesling Abtsberg Großes Gewächs trocken 2017

19+
/20

-- Pirmin Bilger: Der Abtsberg scheint noch mehr Noblesse und Eleganz auszustrahlen. Alles ist auf puristischter Feinheit aufgebaut und strahlt eine enorme Frische mit viel Tiefgang aus. Zarte Zitrusnoten kommen zum Vorschein und werden von lieblichen floralen begleitet. Auch die herrlich Terroiraromatik - mineralisch geprägt - drückt dem Wein seinen Charakter auf. Fein würzige Kräuteraromatik zeigen sich im Hintergrund. Ein gewaltiger monumentaler Andrunk mit gepallter Kraft. Alles ist in perfekter Balance zwischen Frucht und Säure. Zart zitronig, feine Birne, etwas Apfel und beim Abgang zart würzig mit blumigen Noten unterlegt. Ein geniales grosses Gewächs. 19+/20

Mein Winzer

Maximin Grünhaus

Maximin Grünhaus. Allein der Name lässt das Herz der Moselliebhaber höher schlagen. Das von Schubert’sche Schlosskellerei zählt zu den traditionsreichsten Weingütern der Region. [...]

Zum Winzer
  • 30,00 €

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 40,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte