Ried Käferberg Grüner Veltliner 1 ÖTW 2020

Jurtschitsch

Ried Käferberg Grüner Veltliner 1 ÖTW 2020

BIO

voll & rund
mineralisch
95–96+
100
2
Grüner Veltliner 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96+/100
6
Österreich, Kamptal
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Ried Käferberg Grüner Veltliner 1 ÖTW 2020

95–96+
/100

Lobenberg: Der Käferberg ist eine der Toplagen für Grünen Veltliner im Kamptal, natürlich weniger berühmt als Zöbinger Lamm oder Renner, aber vertrauen Sie mir: nicht minder großartig in diesem Fall. Denn die Familie Jurtschitsch bewirtschaftet hier seit Generationen die besten Parzellen im nach Südwesten ausgerichteten Teil der Lage. Im Schnitt über 50 Jahre alte Reben, die auf der Bergkuppe auf kargem Amphibolit stehen. Die handgelesenen Trauben kommen nach paar Stunden Maischestandzeit auf die Presse und vergären dann im 1000-Liter Fuderfass. Die Weine aus dem Käferberg haben immer etwas Kristallines an sich, definieren sich nie über viel Frucht, bei Jurtschitschs sehr elegantem Stil sowieso nicht. Es sind vielmehr in sich ruhende, aber ausdrucksstarke Veltliner. In der Nase viel Würze von der Hefe, dazu reife Mirabelle, gelber Apfel und Wiesenkräuter. Eine intensive Nase, die in ihrer Tiefe schon viel Potenzial aufzeigt, obwohl sie so fein und balanciert daherkommt. Die Eleganz dieses Käferbergs übertrifft sogar die des Riesling Heiligenstein, den ich direkt daneben probiere. Das ist mehr als erstaunlich, denn der Weinberg ist eigentlich immer der Primus inter Pares im Kamptal. Dieser Käferberg steht aber mehr als auf Augenhöhe und ist – ganz unabhängig von der Rebsorte – ein großer Terroirwein des Kamptals. Schöne Struktur, viel Salzigkeit am Gaumen, Walnuss und gelbe Birne. Geniale Länge, der Wein bleibt ewig stehen in seiner feinen, ganz dezenten Frucht. Sehr fein verwoben, alles ist in sich stimmig. Den langen Ausbau auf der Vollhefe merkt man deutlich an der Ruhe und Balance, die der Käferberg ausstrahlt. Ein mineralisch-tiefgründiger Kamptal Veltliner mit langem Reifepotenzial, der zwar jung trinkbar ist, aber seinen Höhepunkt sicher erst in fünf Jahren oder mehr erreicht. Dieser Wein ist für mich der herausragendste und meist begeisternde der gesamten Kollektion – ich bin sehr fasziniert von diesem Stoff. 95-96+/100

Mein Winzer

Jurtschitsch

Das Familienweingut in Langenlois gilt als einer der Top-Produzenten im Kamptal. Doch Alwin und Stefanie Jurtschitsch gehen über die „Klassiker“ hinaus. Bereits unter den Brüdern Edwin, Paul und Karl Jurtschitsch zählte der Langenloiser Familienbetrieb zu den besten Produzenten des Kamptals und...